Balinesisches Kartoffelpüree "Kuta Sunset"


Rezept speichern  Speichern

Ein exotisch-würziges Kartoffelpüree als Beilage zu Fisch- und Fleischgerichten.

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 22.05.2019



Zutaten

für
200 g Kartoffeln, mehligkochend (ca. 260 g brutto)
120 g Vollmilch
60 g Ricotta (ersatzweise Crème fraîche)
30 g Kokosmilch, cremig (24% Fett)
10 g Butter, gesalzen
2 Prise(n) Pfeffer, weißer aus der Mühle
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
1 Msp. Kardamompulver
2 TL Hühnerbrühe, gekörnte (Kraftbouillon)

Zum Abschmecken:

n. B. Salz und Pfeffer, weißer aus der Mühle

Für die Einlage:

10 g Ingwer, frisch oder TK
20 g Peperoni, rot, mild, frisch oder TK
20 g Karotte(n)
20 g Kailan (Chinesischer Brokkoli)

Zum Garnieren:

4 m.-große Garnele(n), frisch oder TK
1 Stück(e) Karotte(n)
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Kartoffeln waschen, schälen, längs horizontal und vertikal halbieren. Die Viertel quer dritteln. Die Stücke abspülen und in einen 1,5-Liter-Topf geben. Alle Zutaten bis Hühnerbrühe (inklusive) zugeben und mit Deckel 20 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu Streifen zerkleinern. Die Streifen quer zu kleinen Würfelchen verarbeiten. Erforderliche Menge abwiegen, den Rest einfrieren. TK-Ware abwiegen und auftauen lassen. Die Peperoni waschen, Stiel entfernen, längs aufschneiden, aufklappen, entkernen, längs in dünne Fäden und diese quer in kleine Würfel schneiden. Von einer gewaschenen Karotte ein ca. 4 cm langes Stück und eine dünne Scheibe abschneiden. Das 4 cm Stück schälen, längs in dünne Scheiben und diese längs zu dünnen Streifen schneiden. Die Scheibe zu einem Stern schnitzen. Den Kailan waschen, die Blätter vom Stiel abtrennen. Den holzigen Stiel verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrippe von den Blättern trennen und quer in dünne Röllchen schneiden. Die Blätter klein hacken und zusammen mit den Stielen verwenden.

Die Kartoffeln abseihen und etwas erkalten lassen. Die vorbereitete bunte Einlage in die Brühe geben und 5 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Vom Herd nehmen. Die noch gut warmen Kartoffeln in die Brühe pressen (Kartoffelpresse oder Spätzlepresse). Zauberstab oder Blender unbedingt vermeiden, da diese Methoden zu einer leimigen Textur führen. Nach Bedarf Vollmilch zufügen. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Bis zum Gebrauch warm halten.

Zum Garnieren die frischen Garnelen und die aufgetaute TK-Ware waschen. Bei allen Garnelen bedarfsweise den Kopf mit einer halben Drehung entfernen und danach alle Garnelen nochmals waschen. Jede Garnele am Rücken mit einer kleinen Schere bis zum letzten Segment aufschneiden (nach Belieben dieses Segment und den Schwanz belassen, s. Foto), den Chitinpanzer abschälen, dabei den schwarzen Darm entfernen und den Körper ansonsten aus dem letzten Segment ziehen. Die 4 Garnelen mit etwas Wasser dämpfen bis ihre Farbe rosa wird. Sofort entnehmen und zum Garnieren verwenden.

Das Kartoffelpüree auf eine Servierschale geben, garnieren und warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach, schnell und lecker super Kartoffelpüree Danke für das Rezept LG Patty

18.01.2020 13:20
Antworten