Meine Antipasti misti 2.0


Rezept speichern  Speichern

6 gemischte italienische Vorspeisen in unterschiedlichen Temperaturen

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

150 Min. pfiffig 11.06.2019



Zutaten

für

Zutaten für Crostini mit Püree von weißen Bohnen

4 Scheibe/n Weißbrot z. B. Ciabatta, kleinere Scheiben, geröstet
1 Glas Bohnen, weiße (Cannellini) oder fertige Cannellini aus der Dose, ca. 220 g
2 EL Olivenöl
10 Salbeiblätter
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 Limette(n), Saft davon
Salz und Pfeffer

Zutaten für Bruschette mit Kompott von roter Paprika

4 Scheibe/n Weißbrot, italienisches
2 Paprikaschote(n), rot, Inneres entfernt, Haut geschält, in kleine Würfel geschnitten
4 EL Olivenöl
2 EL Thymianblüten
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 EL Balsamico
Salz und Pfeffer

Zutaten für grünen Spargelflan

500 g Spargel, grün
50 ml Sahne
50 ml Parmesan, gerieben
4 EL, gehäuft Semmelbrösel
1 Bio-Zitrone(n), Schale davon
1 Ei(er)
1 TL, gehäuft Butter
Salz und Pfeffer

Zutaten für gefüllte Auberginen

1 Aubergine(n)
2 EL Olivenöl
1 Rosmarinzweig(e), sehr klein geschnitten
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
200 g Tomaten, passierte aus der Dose
4 EL Parmesan, gerieben

Zutaten für den Kichererbsensalat

2 Handvoll Kichererbsen, getrocknet
2 EL Olivenöl
8 Tomate(n), getrocknete, in kleine Würfel geschnitten
1 Handvoll Walnusskerne, klein geschnitten
1 Frühlingszwiebel(n), fein geschnitten
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 Prise(n) Chilipulver
1 TL Kurkuma
1 Handvoll Salatblätter, gemischt, sehr klein geschnitten
Salz und Pfeffer

Zutaten für Caprese mit geschmorten Tomaten und Burrata

12 Cherrytomate(n), halbiert
4 Prise(n) Zucker
12 kleine Basilikumblätter
3 EL Olivenöl
1 EL Thymianblüten
100 g Burrata (Abtropfgewicht)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Stunden 15 Minuten
Crostini mit Püree von weißen Bohnen:
Für das Püree aus weißen Bohnen, entweder diese über Nacht 12 Stunden in Wasser einweichen, um sie dann nach Packungsanleitung weich zu kochen, oder eine gute Dosenware benutzen.

Danach die Salbeiblätter klein schneiden und mit dem Knoblauch in 1 EL Öl sanft anbraten. Die Bohnen dazugeben und mit dem Limettensaft noch wenige Minuten sanft köcheln lassen. Alles salzen, pfeffern und mit einem Kartoffelstampfer grob pürieren, dann den restlichen EL Öl untermischen.

Die Brotscheiben im Ofen rösten oder toasten und das Püree kalt, lauwarm oder heiß auf die Crostini streichen.

Bruschette mit Kompott von roter Paprika:
Für das Kompott die Paprikaschote aushöhlen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel in 1 EL Öl nicht zu heiß mit Deckel garen. Gegen Ende der Garzeit Knoblauch, Thymian und Balsamico zufügen. Das Kompott salzen und pfeffern und mit einem Pürierstab nur schwach kurz mixen, sodass viele grobe Stücke zurück bleiben.

Das Brot im Ofen oder Toaster rösten und mit dem restlichen Öl einreiben.

Das Kompott ebenfalls warm, lauwarm oder kalt auf die warmen Brotscheiben streichen.

Grüner Spargelflan:
Man braucht 4 Förmchen, ca. 5 - 8 cm Durchmesser, 4 - 6 cm Höhe.
Für den Spargelflan von den Spargelstangen die holzigen Enden anschneiden. Die Stangen bis zum Kopf in kleine Röllchen schneiden und diese je nach Dicke in Salzwasser etwa 5 Minuten garen, dann kalt abschrecken. Die Köpfe extra 2 Minuten garen, ebenfalls kalt abschrecken und beiseitelegen.

Die Spargelröllchen mit der Sahne im Cutter glatt pürieren und durch ein Sieb streichen. Parmesan, Semmelbrösel, Ei und Zitronenabrieb zufügen und gut vermischen.

Die Förmchen mit der Butter innen einreiben und die Masse einfüllen. Die Förmchen in eine Auflaufform stellen. Die Form mit kochendem Wasser so hoch befüllen, dass die Förmchen mindestens zu 3/4 bedeckt sind. Für 35 Minuten in den 150 °C heißen Ofen stellen.

Danach die Förmchen 10 Minuten ruhen lassen, am äußeren Rand mit einem Messer einmal rundum schneiden und den Inhalt stürzen. Den Spargelflan lauwarm servieren und die Spargelköpfe darauf platzieren.

In der spargellosen Zeit einen anderen Flan herstellen z. B. mit Zucchini nach gleichem Rezept.

Gefüllte Auberginen:
Die Aubergine längs halbieren und das Fruchtfleisch herauslösen, klein würfeln und in 2 EL Öl braten. Die ausgeschabten Auberginenhälften leicht mit Salz einreiben und beiseitestellen.

Zu den Würfeln Rosmarin, Knoblauch und Tomatenpüree zufügen, fertig garen und salzen und pfeffern.

Die gesalzenen Auberginenhälften mit Küchenpapier trocken reiben und die gegarte Masse einfüllen, glatt streichen und mit Parmesan bedecken. Vom verbliebenen EL Öl etwas darüber träufeln und etwas auf Alupapier streichen. Darauf die beiden Hälften setzten. Die Ränder des Aluminiums leicht erhöht einschlagen. Die Auberginen für 45 Minuten in den Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze geben. Ab und zu kontrollieren, dass nichts anbrennt. Jede Hälfte nochmals halbieren.

Kichererbsensalat:
Die Kichererbsen 12 Stunden in Wasser einweichen, dann in ca. 40 Minuten mit sehr wenig Salz bissfest kochen.

Alle weiteren Zutaten ohne die Salatblätter in Öl anschwitzen, Kichererbsen zugeben und gut vermischen. Alles erst dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas auskühlen lassen. Die Salatblätter unterheben. Den Salat lauwarm anrichten.

Caprese mit geschmorten Tomaten und Burrata:
Die Tomatenhälften mit Zucker bestreuen und in Öl mit Thymian und Knoblauch sanft 15 Minuten schmoren.

Die Tomaten auf die Teller geben und etwas abkühlen lassen. Den Burrata und das Basilikum darüber platzieren. Das Schmoröl mit dem Thymian tröpfchenweise über den Burrata geben. Alles salzen und pfeffern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

celline

wie schön.....eine Sammlung von abwechslungsreichen Antipasti.Man muss nicht alles extra suchen. Danke dafür!

18.04.2020 03:48
Antworten