Gemüsebrühe aus Resten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 03.06.2019



Zutaten

für
500 g Reste von Gemüse, z.B. Möhrenschalen, Kohlrabigrün, Stiele von Brokkoli, Blumenkohl, Petersilie etc
1 Liter Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Nelke(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Mittlerweile sammele ich alle Schalen und Abschnitte von Gemüse in einer Gefrierdose im Tiefkühlfach und wenn diese Dose voll ist, koche ich eine schmackhafte Brühe, die ich z.B. zum Auffüllen von Soßen verwenden kann.

Dazu Gemüseschalen und -abschnitte in einen Topf geben und gut mit Wasser bedecken, Gewürze hinzufügen und ca. 90 Minuten köcheln lassen. Nach dem Abseihen noch heiß in Twist-Off-Flaschen gefüllt, ziehen diese Vakuum und halten sich so mind. 1 Woche im Kühlschrank. Man kann die Brühe auch einfrieren, ggfs. in Eiswürfelbeutel oder -formen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mohrenkopfweckle

Ich mache inzwischen die Brühe nebenher, benutze sie dann immer gleich für Soßen oder Suppen. Dazu putze ich mein Gemüse, dass ich essen möchte , einfach etwas früher. Auch in Glasflaschen halten sie mir immer gut, falls es mal mehr wird. Ich fülle sie kochend ein, mir ist erst einmal vor Jahren eine Flasche "gekippt". Die war wahrscheinlich nicht richtig zu. Je nach weiterem Verwendungszweck würze ich die Brühe gleich, oder lasse sie auch pur. Liebe Grüße

31.12.2022 12:43
Antworten
haenselgretl

Es hält bei mir unterschiedlich lange. Manchmal durchaus 4 Wochen, manchmal ist ein Glas nach 1 Woche durch. Keine Ahnung warum. Aber auf alle Fälle eine tolle Art der Resteverwertung und eine günstige Alternative zu den teuren Gemüsefonds.

28.12.2022 06:54
Antworten
Geflügel

@Moni1601, vielen Dank, für den Hinweis. Leider war die Brühe nach zwei Tagen im Kühlschrank bitter geworden.

18.03.2022 07:33
Antworten
nuckelmuck70

Abzess😂Sry blöde Rechtschreibkorrektur😡 sollte" ein" heißen

16.03.2022 19:23
Antworten
nuckelmuck70

Wir haben bei uns auf Arbeit oft Gemüsereste wie Petersilienstiele Lauchzwiebeln usw. Friere das mit meinen Resten ein abzess und koche sobald die Box voll ist. Tolle Idee um nichts zu verschwenden!

16.03.2022 19:21
Antworten
Goldengel1110

Wie viel von der Brühe würde man denn nutzen um 1 Teelöffel Brühe aus dem Glas zu erhalten ?

24.11.2021 17:23
Antworten
Moni1601

Ich denke etwa 200 ml

25.11.2021 06:53
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Als Einlage habe ich Buchstaben Nudeln genommen. Das mögen die Kinder am liebsten. Gibt es bestimmt mal wieder. Ein Foto ist unterwegs. 🍡🥙🥩🎂🥖🍻🥕🥒🥂🦐🍭🍻🍋

11.09.2021 07:08
Antworten
Rockoonline

Danke fürs Einstellen des Rezepts! Ich hoffe, dass es als Anregung dient, nicht alles direkt weg zu schmeißen. Ich mache das genauso. Vor allen Dingen beim Lauch putzen bleibt immer ziemlich viel "Abfall" übrig. Wenn ich Fleisch pariere schmeiße ich das Abgeschnittene auch nicht weg. Es wird eingefroren und wenn genügend sich angesammelt hat mit dem Gemüseresten zu einer automatischen Fleischbrühe verarbeitet.

15.01.2021 13:36
Antworten
Ben0707

tolle Resteverwertung

12.06.2019 10:26
Antworten