Vegane Apfel-Wein-Torte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 04.06.2019



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

250 g Dinkelmehl oder Weizenmehl, auch gemischt möglich
½ Pck. Weinsteinbackpulver
125 g Zucker, evtl. brauner
2 TL Vanillezucker oder Tonkabohnenzucker
150 g Margarine, weiche
4 EL Mineralwasser mit Kohlensäure
Fett für die Form

Für den Belag: (Apfel-Pudding-Masse)

800 g Äpfel, geschält gewogen
500 ml Apfelsaft
250 ml Wein oder Apfelwein oder Apfelsaft
2 Pck. Sahnepuddingpulver oder Vanillepuddingpulver
6 EL Zucker

Für die Dekoration:

1 Pck. Sojasahne (Sojacreme Cuisine) zum Aufschlagen, gekühlt
1 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker oder Tonkabohnenzucker
n. B. Kakaopulver oder Zimtzucker zum Bestreuen, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 8 Stunden
Die Zutaten für den Teig mit den Knethaken glatt verkneten, gegebenenfalls etwas Mehl oder Wasser hinzufügen. Den fertigen Teig etwa 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Ich nehme immer einen Hobel für feine Stifte, das geht schneller.

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2/3 des Teiges in einer gefetteten 26er Springform ausrollen und aus dem restlichen Teig eine Rolle formen, am Rand entlang legen und in der Backform einen etwa 4 cm hohen Rand formen.

Für den Pudding den Wein oder Apfelsaft in einen Topf geben. Den Zucker und das Puddingpulver mischen und mit 6 EL von der Flüssigkeit verrühren. Wein oder Apfelsaft aufkochen lassen, den Topf vom Herd nehmen und die Puddingflüssigkeit zügig mit Schneebesen einrühren und nochmals aufkochen lassen.

Den fertigen Pudding mit den Apfelstücken mischen, kurz etwas abkühlen lassen und dann in die Backform füllen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 60 min. backen. Den Kuchen gut abkühlen lassen, am besten über Nacht.

Die gekühlte Sojasahne mit dem Sahnesteif und Vanille-/oder Tonkabohnenzucker aufschlagen, auf dem kalten Apfelkuchen verteilen und glattstreichen. Wer eine dickere Schicht Sahne möchte, kann einfach 2 Packungen nehmen.

Jetzt nach eigenem Geschmack dekorieren, z. B. mit Kakaopulver oder Zimt oder Zimtzucker oder auch mit Sahnetuffs. Ich nehme meist eine Schablone und Kakaopulver.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zuckerschnute6470

Zur Info Insgesamt 750 ml Flüssigkeit!!! Für den Pudding den Wein und Apfelsaft oder nur Apfelsaft in einen Topf geben. Den Zucker und das Puddingpulver mischen und mit 6 EL von der Flüssigkeit verrühren. Rest Wein und Apfelsaft oder Apfelsaft aufkochen lassen, den Topf vom Herd nehmen und die Puddingflüssigkeit zügig mit Schneebesen einrühren und nochmals aufkochen lassen.

16.06.2019 12:20
Antworten