Udon Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 29.05.2019



Zutaten

für
2 ½ Liter Wasser
1 kg Karotte(n)
2 kg Hühnerflügel
2 EL Sonnenblumenöl
100 g Ingwer
1 Blatt Kombu-Alge
5 Shiitake-Pilz(e), getrocknet
6 Stängel Frühlingszwiebel(n)
100 ml Sojasauce
etwas Petersilie
200 g Udon-Nudeln
1 großes Ei(er), 5 Min. gekocht

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Hühnerflügel an den Gelenken durchschneiden. Die Karotten schälen und in etwa daumendicke Stücke schneiden.

Die Frühlingszwiebeln in Ringe, den Ingwer in Scheiben schneiden. Von den Frühlingszwiebeln eventuell fürs Servieren noch etwas übrig lassen.

Karotten und Flügel in einen Bräter geben, das Öl dazu, salzen und gut miteinander vermengen. Den Bräter in den Backofen stellen, bis die Flügelchen schön braun sind. Meist ist das nach 35 - 45 Minuten der Fall, etwas Augenmaß ist gefragt.

In der Zeit 5 - 6 Shiitake-Pilze einweichen. Das geht einfach auf einem tiefen Teller mit etwas Leitungswasser.

Einen großen Kochtopf (5 l) bereitstellen. Wenn die Flügel schön braun sind, den Bräter aus dem Ofen nehmen und auf den Herd mit mittlerer Hitze stellen. Unser Herd hat 9 Stufen, ich nehme die Stufe 7.

Sobald die Flügel wieder brutzeln, ca. 500 ml Wasser dazugeben und z. B. mit einem Kochlöffel durchrühren. Dabei auch die krustigen Stellen aus dem Bräter kratzen und das ganze Gemisch in den Kochtopf schütten. Alles, auch die Hühnerflügel!

Die Shiitake-Pilze, das Algenblatt, die Frühlingszwiebeln und den Ingwer zusammen mit 2 l Wasser in den Topf geben. Einmal kurz aufkochen lassen, danach bei geringer Hitze 3 Stunden ohne Deckel köcheln lassen.

Hin und wieder umrühren - falls sich an der Oberfläche Schaum bildet, diesen mit einem Löffel abschöpfen. Nach den drei Stunden einen weiteren Topf und ein feines Sieb bereitstellen.

Die Mischung aus dem großen Topf durch das Sieb in den anderen geben - zur Not portionsweise. Je nachdem, wie klar man die Brühe haben möchte, kann auch durch Küchentücher oder saubere Geschirrtücher gefiltert werden.

Aus dem Sieb die Shiitake Pilze wieder rauspicken und zum Servieren aufbewahren.

Die gekochten Hühnerflügel sollten jetzt praktisch keinen Geschmack mehr haben. Man kann sie natürlich in der Brühe servieren, man kann sie aber auch an Tiere verfüttern.

Die Nudeln können nach 3 Minuten kochen in die Suppenschalen gegeben werden. Das Ei der Länge nach durchschneiden und jeweils eine Hälfte in die Schalen geben. Etwas Petersilie und Shiitake-Pilze dazu und mit der Brühe übergießen.

Auf die Toppings – z. B. Tofu, Krake, Huhn - möchte ich nicht weiter eingehen – diese können nach Wunsch dazugegeben werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.