Afrika
Frühling
Geflügel
Hauptspeise
Marokko
Schmoren
Sommer
kalorienarm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Moroccan chicken with zesty couscous

marokkanische Hühnerschenkel mit Couscous

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.07.2005



Zutaten

für
1,6 kg Hühnerfleisch (Hühnerschenkel), ohne Haut
1 Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
1 Zitrone(n), Saft & Schale
2 EL Honig
5 cm Ingwer, frischer, gerieben
1 TL Zimt
2 EL Öl
½ Knolle/n Fenchel, in dünnen Scheiben
1 große Karotte(n), in dicken Scheiben
390 g Tomate(n), gehackte (Dose)
300 ml Gemüsebrühe
250 g Couscous
1 Würfel Hühnerbrühe
2 kleine Zucchini, in dicken Scheiben
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in feine Scheiben geschnitten
20 g Koriander, frischer, gehackt
50 g Mandel(n), gehackt
1 Chilischote(n), rote, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 90 Min. Kalorien pro Portion ca. 401 kcal
Die Hühnerschenkel mit Zwiebeln, Knoblauch, Zitronensaft- und Schale, Honig und Gewürzen in eine flache Form geben, und im Kühlschrank für mindestens 1 Stunde marinieren lassen.

Den Ofen auf 180 C vorheizen. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen.

Die Marinade aufbewahren, und die Schenkel auf jeder Seite 2 Minuten anbraten, in eine ofenfeste Form geben und die Marinade drüber gießen.

Das restliche Öl erhitzen, und den Fenchel und die Karottenscheiben 3-4 Minuten dünsten. Mit den Tomaten und der Brühe zum Fleisch geben. Mit Alufolie abdecken, und 45 Minuten im Ofen backen, gelegentlich umrühren. Die Zucchini dazugeben und weitere 15 Minuten backen.

Den Couscous in eine Schüssel geben und den Würfel Hühnerbrühe zu der auf der Packung angegebenen Wassermenge hinzufügen. Zitronenschale, Frühlingszwiebeln, Koriander, Chili und Mandeln unter den Couscous heben.

Couscous zusammen mit den Hühnerschenkeln servieren.

Tipp: Einen Löffel Tzatziki über das Ganze geben, schmeckt sehr gut.
Pro Portion: 401 kcal, 16g Fett, 3g gesättigtes Fett, 0.9g Salz.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eviliebtkochen

Ich hab das Gericht schon mehrmals nachgekocht und bin jedesmal begeistert! Es ist so lecker 😋 LG Evi

29.12.2017 18:04
Antworten
raven23

Hallo, sehr leckeres Gericht und einfach zuzubereiten! Foto wird hochgeladen LG raven

01.09.2016 01:11
Antworten
raven23

Hallo, kann ich anstatt der Zucchini auch was anderes nehmen? LG raven

29.08.2016 19:24
Antworten
YouTubeFreak

Absolut köstlich!

29.12.2015 22:33
Antworten
ChibiEiri

Ein unfassbar leckeres Gericht. Mein Gast war ebenfalls begeistert. Etwas besonderes und es sieht nach sehr viel mehr Aufwand aus, als es ist :-) Auch für einen ungeübten Koch sehr gut machbar. Der Couscous war ein Gedicht und ich werde ihn in Zukunft häufiger so zubereiten. Nachkochen lohnt sich!!!! Ich habe noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen: Marinade: Ich habe für die Würze noch einen Teelöffel Sambal Oelek zugegeben und die Hühnerkeulen gesalzen. Als ich vor kurzem in Marrakesch war, fiel auf, dass das Fleisch dort wenig gesalzen war. Gehört vielleicht so - für meinen deutschen Gaumen allerdings etwas zu fad. Gezogen hat das Huhn in der Marinade etwa 4 Stunden. Sauce: In die Tomatensauce habe ich noch 2 Piri Piri gegeben, das hat dem ganzen eine ganz leichte, angenehme Schärfe gegeben. Und noch ein wenig Zimt in die Sauce, weil ich Angst hatte dass sonst alles nach Tomate schmeckt. Zucchini: Habe ich separat in meiner Grillpfanne gut durchgebraten und als "Gemüsebeilage" auf dem Teller angerichtet. Couscous: Ich habe die Frühlingszwiebel in den trockenen Couscous gegeben und beides zusammen mit der Brühe übergossen. (damit die Zwiebel nicht so scharf ist und die Zwiebel schön durchziehen kann) Das nächste Mal versuche ich den Couscous zu dämpfen.

22.11.2015 10:55
Antworten
gruselinchen_1969

Couscous schmeckt besser wenn er langsam über Dampf gedünstet wird- mit Brühe ausquellen lassen ist leider eine Deutsche unsitte . Sonst ist es ganz lecker.

01.12.2006 13:10
Antworten
Bärin

Nicht schlecht. Manche Gewürze lagen mir in dem Essen nicht so, daß würde ich für mich abwandeln. Fenchel mag ich eigentlich wohl, aber hier hat er mich etwas gestört - ich weiß gar nicht so recht, warum. Aber ansonsten ein Gericht mit exotischem Geschmack!

17.02.2006 09:18
Antworten
huco173

Einfach nur leckerlecker :-)

24.01.2006 20:27
Antworten
CookieUK

Hi Acedela, freut mich, das es Dir auch so gut schmeckt. :-D LG Cookie

21.10.2005 14:35
Antworten
acedela

Also, das ist wirklich das Allerleckerste Rezept, dass ich seit langem ausprobiert habe! Danke dafür!

21.10.2005 14:03
Antworten