Kartoffelpuffer mit Forellentatar


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 28.07.2005 360 kcal



Zutaten

für
½ Bund Radieschen
2 Lauchzwiebel(n)
3 Gewürzgurke(n)
2 Forellenfilet(s), geräuchert
2 TL Meerrettich
150 g saure Sahne, stichfest
½ Zitrone(n), den Saft davon
Salz und Pfeffer
1 Kästchen Kresse, rot oder grün
Teig, 8 Kartoffelpuffer (TK)
1 EL Öl (Rapsöl)
etwas Friséesalat
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Radieschen fein würfeln, Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, abgetropfte Gurken würfeln, Forellenfilets mit zwei Gabeln zerrupfen.
Meerrettich, saure Sahne und Zitronensaft verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Vorbereitete Zutaten unterrühren.
Kartoffenpuffer in einer beschichteten Pfanne im heißen Öl von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Etwas abkühlen lassen.
Teller mit geputztem Salat auslegen, je 2 Kartoffelpuffer darauf setzen, das Forellentatar auf die Puffer geben und mit der vom Beet geschnittenen Kresse bestreuen.
Den Salat braucht man nicht anmachen, bleibt aber jedem selbst überlassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.