Paprika-Hähnchen-Auflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.05.2019



Zutaten

für
400 g Hähnchenbrustfilet(s)
500 g Brokkoli
2 Paprikaschote(n)
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
100 ml Sahne
200 g Crème fraîche
50 g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
n. B. Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Falls es sich um TK-Ware handelt, das Hähnchenbrustfilet auftauen lassen. Den Brokkoli klein schneiden und in etwas Wasser bissfest garen. Das Hähnchenbrustfilet und die Paprika in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebel klein schneiden, den Knoblauch pressen und beides mit etwas Öl in einer Pfanne andünsten. Das Hähnchen zugeben und anbraten. Den vorgegarten Brokkoli dazugeben und einige Minuten mitbraten. Dann die Paprikawürfel hinzufügen und ebenfalls mitbraten. Die Crème fraîche und die Sahne in die Pfanne geben und gut umrühren. Nach ein paar Minuten die Pfanne vom Herd nehmen. Das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Pfanneninhalt in eine Auflaufform geben. Das Gemüse und das Fleisch mit dem Käse bestreuen und ca. 12 Minuten überbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chocoholiccc

Ein tolles Rezept! Schnell, einfach zu machen, und das Ergebnis war köstlich. Ich hatte gestern etwas mehr Zeit, und habe die Hühnerbrust ein paar Stunden in Biersirup mariniert, mit Olivenöl, ordentlich Pfeffer und etwas Chili. Das hat prima dazu gepasst. Volle Punktzahl von mir. lg, Katrina

19.08.2021 08:37
Antworten
Madiii123li

sehr lecker

26.11.2019 19:45
Antworten
Ingmarie

Auch ich koche eigentlich nie nach Rezepten ohne Sterne und Kommentar, aber diesmal hatte ich alle Zutaten zu Hause und sie mußten weg. Einfach köstlich und schnell zu machen. 5 Sterne natürlich.

28.05.2019 13:30
Antworten
Rudi-Fischer

Eigtl probier selten Rezepte ohne sternderl aber das hat mich irgendwie angelacht obwohl ich skeptisch war ob das geschmacklich gut rüberkommt. hab mich exakt ans Rezept gehalten, nur 20 min. bei 200 Grad hatte ich es im Ofen. Ich muss sagen ich war sehr positiv überrascht, das ist echt voll lecker und vor allem auch sehr saftig. Und einfach zu machen ist es auch noch. Gibt es definitiv wieder 😋

25.05.2019 14:34
Antworten