Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.05.2019
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 16 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.12.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 EL Sonnenblumenöl
1 große Knoblauchzehe(n)
Zwiebel(n)
600 g Hühnerbrustfilet(s)
450 g Blattspinat, TK, gehackt
200 ml Sahne
100 ml Tomaten, passierte oder stückige
1 EL Currypulver
2 EL Currypaste, gelb
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 Prise(n) Meersalz, unjodiert
1 Tasse Basmatireis (Pott, Haferl)
 etwas Chilipulver nach Geschmack

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den TK Spinat in der Mikrowelle auftauen. Währenddessen die Hühnerbrustfilets unter kaltem Wasser abspülen und anschließend mit einem scharfen Messer in kleine, mundgerechte Würfel schneiden. Das Messer und das Küchenbrett sofort heiß abwaschen um eine Keimbildung zu vermeiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen, die Zwiebel fein würfeln. In einer beschichteten Pfanne 2 EL Pflanzenöl erhitzen, bis es leichte Schlieren zieht. Dann zuerst die Hälfte der gewürfelten Hühnerbrust sehr scharf anbraten, herausnehmen und ebenso mit der restlichen Hühnerbrust verfahren. Mit etwas Salz würzen und beiseitestellen.

Unter Zugabe von nochmals 2 EL Pflanzenöl die Zwiebeln anbräunen. Kurz bevor die Zwiebeln fertig sind, den Knoblauch dazupressen und noch leicht mit anschwitzen.

Den aufgetauten Spinat und die passierten Tomaten mit in die Pfanne geben und zusammen mit der Sahne erhitzen. Wenn es leicht köchelt, das Currypulver unterrühren.

2 Schöpfer vom heißen Spinat in eine Schüssel geben und darin mit einem Schneebesen die gelbe Currypaste verrühren. Dies zurück in die Pfanne geben und verrühren, alles noch ca. 10 bis 15 Minuten bei mittlerer Hitze leise köcheln lassen. Erst kurz vor dem Servieren das Hühnerfleisch untermengen und wieder heiß werden lassen.

Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen aufsetzen. In das kochende Wasser eine große Tasse (Haferl) Basmatireis geben und ca. 10 Minuten kochen bis er gerade so gar ist. Dann das überschüssige Wasser abgießen und den Reis bis zum Servieren im Topf bei geschlossenem Deckel lassen.

Die Teller in der Mikrowelle bei voller Leistung ca. 1,5 bis 2 Minuten vorwärmen. Jeweils eine Portion Reis auf die vorgewärmten Teller geben und darauf einen Schöpfer Chicken Palak. Nach Belieben bei Tisch Chilipulver untermengen.

Dieses Rezept koche ich in dieser Form schon seit Jahren unverändert. Und es gelingt wirklich jedem.