Bunte Kritharaki-Nudeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lecker als Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 21.05.2019



Zutaten

für
125 g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
1 TL Salz
3 Frühlingszwiebel(n)
¼ Paprikaschote(n), rot
2 EL Öl zum Braten
1 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 22 Minuten
Die Nudeln 12 Min. in Salzwasser (1 TL Salz/Liter) köcheln lassen.

Währenddessen, die Lauchzwiebeln säubern und in dünne Ringe schneiden. Das Stück Paprikaschote fein würfeln.

Wenn die Nudeln gar sind, in einer Pfanne 1 - 2 EL Öl heiß werden lassen und die Paprikawürfel darin kurz anbraten, sie sollen noch Biss haben. Dann die Lauchzwiebelringe hinzufügen und die abgegossenen heißen Kritharaki hinzugeben. Jetzt noch 1 EL Butter unterrühren.

Natürlich kann man auch gerne noch Kräuter nach Geschmack hinzufügen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Sehr sehr lecker,und mit dem Gemüse kann man ja auch varierren. Bei uns gab's noch einen panierten Feta dazu. LG

17.09.2020 18:56
Antworten
Wolke1942

Hey, das ist ja eine gute Idee. Wir lieben Feta, dass ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin. Danke für den Tipp, wird nachgemacht.

23.02.2021 12:01
Antworten
DolceVita4456

Ich habe ein vegetarisches Gericht gesucht und habe dieses Rezept entdeckt. Gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer und scharfem Bengal-Curry. Ein Klecks Crème fraîche hat noch gut dazu gepasst. Sehr gut hat es uns geschmeckt, danke für das schöne Rezept. LG DolceVita

02.09.2020 10:36
Antworten
Wolke1942

Das freut mich sehr. Gute Idee die Kritharaki Nudeln mit scharfem Bengal-Curry aufzupeppen. Ich habe die Kritharaki auch schon mit Chiliflocken gemacht. War auch lecker. Die Möglichkeiten sind da unbegrenzt. Mein Rezept war nur eine Nachempfindung dessen, wie sie mir bei unserem Griechen serviert wurden.

03.09.2020 16:45
Antworten
Wolke1942

Prima!

24.08.2020 11:34
Antworten
schaech001

Hallo, Heute gab es diese leckeren Nudeln zu Hähnchenbrust, könnte mir aber auch vorstellen, das als vegetarisches Hauptgericht mit Feta zu essen. Sehr lecker...allerdings braucht es doch etwas Gewürz. Ich nahm Salz, Pfeffer und selbstgemachtes Bratnudelgewürz. Liebe Grüße Christine

22.08.2020 15:57
Antworten
Wolke1942

Da ich die chin. Bratnudeln über alles liebe. würde mich dein selbstgemachtes Bratnudelgewürz sehr interessieren. Évtl. hatte ich etwas mehr Salz als du ans Kochwasser getan. Mit den Kräutern und der Frühlingszwiebel war es für uns würzig genug. Allerdings ist das Würzen ohnehin Geschmackssache. Jeder so wie er mag(grins).

23.08.2020 08:47
Antworten
trekneb

Hallo, habe die bunten Kritharaki-Nudeln heute nachgekocht. Sehr, sehr lecker!!! Vielen Dank für dieses einfache und schnelle Rezept. Werden ich auf jeden Fall noch oft machen. LG Inge

12.08.2019 16:04
Antworten
Wolke1942

Liebe Inge, es freut mich, dass es geschmeckt hat! LG Elke

13.08.2019 09:05
Antworten
Wolke1942

Das freut mich sehr!

08.02.2020 18:09
Antworten