Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.05.2019
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 14 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
160 Beiträge (ø0,06/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
14  Garnele(n), frisch oder TK
10  Fischbällchen (Bakso Ikan), TK (Asia-Shop)
3 kleine Zwiebel(n), rot
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
20 g Karotte(n)
1 Kopf Pak Choi (Senfkohl)
4 Blätter Chinakohl
4 Blätter Weißkohl, frisch
Prinzessbohnen, grün, frisch
3 EL Palmöl, Premiumqualität, (ersatzweise Sonnenblumenöl)
  Für die Sauce:
1 EL Austernsauce
1 TL Sojasauce, süß (kecap manis)
2 EL Orangensaft
1 TL Süß-sauer-scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 3 (s. meine Rezepte i.d. Datenbank)
2 g Gemüsebrühe, instant (Kraftbouillon)
60 g Wasser
2 EL Reiswein (Arak Masak)
1 TL Tapiokamehl
1 EL Sesamöl
  Zum Garnieren:
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 6 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bei allen Garnelen den Kopf mit einer Drehung entfernen und danach die Garnelen waschen. Jede Garnele am Rücken mit einer kleinen Schere bis zum letzten Segment aufschneiden (dieses und den Schwanz belassen) und den Panzer abschälen, dabei dem schwarzen Darm entfernen. Die Fischbällchen auftauen und die Hälfte längs vierteln, den Rest in Scheiben schneiden.

Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beide Enden kappen, schälen und grob klein schneiden. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen und schälen. Mit einem Hobel ca. 3 mm dicke Scheiben abhobeln. Beim gewaschenen Pak Choi die gelb verfärbten Blätter entfernen. Die restlichen Blätter vom Strunk abtrennen. Die weißen Blätterstiele abtrennen und längs halbieren. Die grünen Blätter längs halbieren und quer in ca. 3 cm breite Stücke schneiden. Weiße und grüne Teile getrennt bereithalten. Die Chinakohlblätter vom zentralen Strunk trennen, die Mittelrippe heraustrennen und nur verwenden, wenn sie nicht bitter schmeckt (kleine Kostprobe am unteren Ende entnehmen). Die guten Mittelrippen längs dritteln und mit den mundgerecht zerkleinerten Blättern getrennt bereithalten. Beim Weißkohl nur makellose Blätter verwenden. Die Blätter waschen. Die mittlere Rippe nur verwenden, wenn diese nicht bitter schmeckt. Die Rippe quer in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, die Blätter in ca. 4 x 4 cm große Stücke zerkleinern. Die grünen Bohnen waschen, an beiden Enden kappen, eventuell vorhandene Fäden dabei entfernen und die Bohnen quer in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. TK-Ware auftauen und ablängen.

Die Zutaten für die Sauce mischen und bereithalten.

Die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch und den Karotten mit 3 EL Öl in einem Wok braten bis die Zwiebeln glasig sind. Die Fischbällchen, die weißen Mittelrippen vom Kohl und die Bohnen zufügen und 1 Minute pfannenrühren. Die Kohlblätter zugeben, kurz pfannenrühren und mit der Sauce ablöschen. Wärmezufuhr zurücknehmen und 1 Minute köcheln lassen und dann vom Herd nehmen.

Die Garnelen in einem groben Sieb einlagig auslegen und über kochendem Wasser dämpfen bis ihre Farbe nach rosa wechselt. Sofort wegnehmen, zum Cap Cay zufügen, auf die Servierteller verteilen, garnieren und sofort als Beilage servieren.