Crabbys Apfelkuchen mit Rosenwasser


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.05.2019



Zutaten

für
4 Ei(er)
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 ml Öl
150 ml Buttermilch
1 EL Rosenwasser
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 Äpfel
n. B. Blüten, essbare, Pistazien, Mandeln etc. zum Dekorieren
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Eier schaumig aufschlagen, bis die Masse deutlich heller geworden ist. Zucker, Vanillezucker, Öl und Buttermilch hinzugeben und unterrühren. Rosenwasser hinzufügen. Zum Schluss Mehl und Backpulver kurz unterrühren. Ein Blatt Backpapier in eine Springform geben, die Ränder dürfen ruhig hochstehen (macht eine hübsche Form) und den Teig einfüllen. Zum Schluss die Äpfel in dünne Spalten schneiden und darauf verteilen.

Im heißen Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Den Kuchen vorsichtig vom Backpapier befreien und nach Belieben mit essbaren Blüten, Pistazien, Mandeln oder Co. dekorieren. Zum Abschluss mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

crabby

Ganz ❤️-lichen Dank für deinen Kommentar und die tolle Bewertung! Mit Joghurt funktioniert das Ganze natürlich auch ganz wunderbar! Liebe Grüße crabby 🦀

18.06.2021 13:50
Antworten
moni1957_1

Ein sehr feiner Apfelkuchen mit dem gewissen Extra, dank der Rosennote. Habe anstatt der Buttermilch einfach 150 g Joghurt verwendet, funktioniert genauso gut - total saftig und fluffig! Danke für das leckere Rezept 🙌

22.09.2020 17:43
Antworten
crabby

💜-lichsten Dank für deinen Kommentar, die tolle Bewertung und das schöne Foto! Freu mich sehr darüber! Und danke für den Tipp mit den Rosenblüten! Liebe Grüße crabby 🦀

18.06.2021 13:52
Antworten
keksilie

Danke für dieses super Rezept, schmeckt sehr saftig und dezent nach Rose. Die Idee mit den getrockneten Rosenblüten als Deko fand ich toll, sodass ich direkt welche geholt habe (gibt´s in fast allen Apotheken). Wird sicherlich bald wieder gebacken ;)

17.06.2020 15:23
Antworten