Eier oder Käse
Europa
gekocht
Gemüse
Griechenland
Käse
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechischer Nudelsalat mit Feta

einfach

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 10.05.2019



Zutaten

für
200 g Kritharaki (Nudeln in Reisform)
1 EL Olivenöl aus Kreta
1 Paprikaschote(n), rot
4 Lauchzwiebel(n)
2 Tomate(n)
1 Paket Feta-Käse, ca. 200 g

Für das Dressing:

3 EL Kräuter, mediterran, evtl. TK
2 EL Olivenöl aus Kreta
1 EL Balsamico, heller
1 TL Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 TL Chili, mild, geschrotet, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 13 Minuten Gesamtzeit ca. 58 Minuten
Die Kritharaki in kochendes Salzwasser geben (1 EL Salz auf 1 Liter Wasser) und ca. 12 - 13 Min. köcheln lassen. Die Nudeln abgießen, sofort 1 EL Öl unterrühren und mit Deckel abkühlen lassen. Die Nudeln ab und zu umrühren, dann bleiben sie schön locker und verkleben nicht miteinander.

Die Lauchzwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschote und die entkernten Tomaten fein würfeln. Den Feta-Käse würfeln.

Das Öl mit dem Balsamico und den Kräutern vermischen. Die Gewürze unterrühren.

Das Dressing mit Nudeln, Feta-Käse und Gemüse mischen. Den Salat zugedeckt stehen lassen, bis die Nudeln abgekühlt sind. Der Nudelsalat schmeckt allerdings auch warm ausgezeichnet.

Ich hatte noch 4 Radieschen übrig, die habe ich in Scheiben und danach in Streifen geschnitten auch noch untergerührt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke1942

Genau, ich hätte auch zu gerne Oliven dran gemacht, passen sicher hervorragend, aber mein Lebenpartner hätte die alle raus gepickt und das will eine Hausfrau ja auch wieder nicht, grins. Aber prima, dass es euch geschmeckt hat.

22.05.2019 17:05
Antworten
Mama-in-der-Küche

Einfach und schnell - hat sehr gut geschmeckt! Ich habe noch Oliven in Scheiben geschnitten und druntergerührt, gab nochmal etwas mehr Würze. Der Salat kommt auf jeden Fall wieder auf den Tisch!

21.05.2019 07:57
Antworten
Wolke1942

Das hast du genau richtig erkannt. Ich habe sofort gesagt, das schmeckt sicher auch als warme Mahlzeit sehr gut, dann würde ich nur die Radieschen weglassen und stattdessen, Champignonscheiben leicht angebraten untermischen. Ich freue mich, dass es dir geschmeckt hat.

20.05.2019 16:12
Antworten
Kitchenqueenforever

Der Salat ist soo schnell gemacht, schmeckt mit (noch) warmen Nudeln oder kalt (schön eine Nacht durchgezogen), danke für dieses Rezept!

20.05.2019 08:17
Antworten