Kasseler-Wirsing-Topf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein geschmortes Fleisch-Gemüsegericht

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 24.04.2019



Zutaten

für
1 ½ kg Kasseler (Kamm mit Knochen)
200 g Schalotte(n), grob gewürfelt
100 g Karotte(n), grob gewürfelt
100 g Petersilienwurzel(n), grob gewürfelt
100 g Knollensellerie, grob gewürfelt
1 EL Senf, mittelscharfer
1 EL Tomatenmark
1 EL Paprikamark, mild
1 TL, gestr. Pfefferkörner, grob zerstoßen
½ TL Chiliflocken, ohne Kerne
2 Lorbeerblätter, getrocknet, gerebelt
750 ml Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe), ungesalzene
1 Wirsing, ca. 650 g
250 g Zwiebel(n), in dünne Ringe geteilt
n. B. Salz
etwas Fett zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Die Schalotten und das Wurzelgemüse putzen, in grobe Würfel schneiden und kurz zwischenparken.

Den Kasselerkamm in einer gefetteten Pfanne von allen Seiten anbraten und gleichmäßig bräunen. Im Anschluss diesen wieder entnehmen und kurz zur Seite stellen.

In dem Bratfett nun die Gemüse- und Schalottenwürfel mit dem Senf, dem Tomaten- und Paprikamark so lange anschwitzen bzw. anbraten, bis sich ein leichter Bratensatz gebildet hat. Dann mit der Brühe ablöschen, den Bratansatz lösen und die zerstoßenen Pfefferkörner, die Chiliflocken und die gerebelten Lorbeerblätter mit einrühren. Nun das Bratenstück wieder auf dem Gemüsebett platzieren und im geschlossenen Bräter ca. 90 - 100 Minuten simmernd garen.

In der Zwischenzeit den Kohlkopf putzen, vierteln, von dem Strunk trennen und in 1 - 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln ebenfalls putzen, halbieren und in hauchdünne Scheibchen teilen.
Dieses nun in einem gefetteten Topf bei nicht zu starker Hitze, bei mehrmaligem Schwenken anbraten und leicht bräunen.

In der Zwischenzeit das Fleisch dem Bräter entnehmen und die Sauce letztlich zum Ablöschen des Kohls in den Topf seihen und durchstreichen, bis diese eine sämige Konsistenz erreicht hat. Die Garzeit beträgt etwa 45 Minuten, dann sollte der geschmorte Wirsing weich gegart sein.

Letztlich wird das Fleisch vom Knochen ausgelöst und in Scheiben oder auch als Würfel zum Schmorkohl gegeben und nochmals kurz erhitzt. Somit ist es servierbereit und kann mit Kartoffeln aller Art oder auch Spätzle angerichtet werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.