Festlich
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderbäckchen in Rotwein-Cognac-Balsamicosoße

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.05.2019



Zutaten

für
2 Rinderbäckchen, ca. 900 g
400 ml Rotwein, trockener
500 ml Rinderfond
1 ½ EL, gehäuft Tomatenmark
1 Bund Wurzelgemüse (Sellerie, Karotten, Lauch, Petersilienwurzel)
2 Stiele Rosmarin, frische
1 m.-große Zwiebel(n), geachtelt
1 große Knoblauchzehe(n), geviertelt
6 Pimentkörner
10 Pfefferkörner, schwarze
2 Lorbeerblätter
20 ml Balsamico
60 ml Cognac
Salz und Pfeffer
Schmalz zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Die Bäckchen parieren, salzen und pfeffern. Mit Küchengarn wie Rouladen in Form bringen und ringsum in einem Bräter in heißem Butterschmalz scharf anbraten, herausnehmen und beiseitestellen.

Die geschnittene Zwiebel in den Topf geben und ca. 5 Minuten braten. Dann das restliche klein geschnittene Wurzelwerk dazugeben und ebenfalls 5 Minuten braten. Jetzt erst die geviertelten Knoblauchzehen zufügen. Das Tomatenmark einrühren und kurz anrösten. Mit dem Rotwein ablöschen und 10 Minuten einkochen lassen.

Den Fond angießen. Den Rosmarin, das Lorbeerblatt und das Fleisch in den Bräter geben. Umrühren und zugedeckt 2,5 Stunden bei 170 °C mit Umluft im Ofen schmoren. Alle 30 Min. mit dem Sud übergießen und die Bäckchen nach 1 Stunde wenden.

Für die Soße das Wurzelgemüse mit dem Stabmixer sehr fein pürieren und diesen Brei anteilig zur Soße geben, bis sie die richtige Konsistenz hat. Eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen und den Cognac sowie den Balsamico unterrühren.

Tipp: Wer will, kann die Soße noch mit Sahne verfeinern.

Dazu passen Semmelknödel, Schupfnudeln, Spätzle aber auch Nudeln und Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.