Hirschgulasch aus dem Slowcooker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gelingsicher für einen 3,5 l Slowcooker

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.05.2019



Zutaten

für
1 kg Hirschgulasch
250 g Champignons, braun
100 g Trockenpflaumen
1 große Zwiebel(n)
1 große Möhre(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 EL Tomatenmark
250 ml Wildfond
250 ml Rotwein
3 Pimentkörner
3 Nelke(n)
1 Wacholderbeere(n)
1 Lorbeerblatt
3 EL Saucenbinder, dunkler
Salz und Pfeffer
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden
Das Fleisch abspülen, trocken tupfen und von Sehnen befreien. Die Möhre schälen und würfeln. Die Zwiebeln pellen, in kleine Würfel schneiden.

Den Knoblauch abziehen und grob würfeln. Die Champignons säubern und in Scheiben schneiden. Die Trockenpflaumen vierteln. Dann die Champignons, Trockenpflaumen und den Knoblauch vermischen.

Nun in den Keramiktopf des Slowcookers jeweils schichtweise eine Portion Fleisch geben, darüber eine Hand voll des Champignongemischs, dann wieder Fleisch usw.

Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebel bei mittlerer Hitze einige Minuten glasig anschwitzen. Dann die Möhre in die Pfanne geben und kurz mitbraten.

Das Gemüse an den Pfannenrand schieben und das Tomatenmark in die Pfanne geben. Kurz anrösten. Mit dem Wildfond und dem Rotwein ablöschen und alles gut verrühren, bis sich das Tomatenmark vollständig mit der Flüssigkeit verbunden hat.

Danach mit Salz abschmecken, alle Gewürze dazugeben und noch einmal alles gut umrühren und aufkochen lassen. Achtung: Die Soße jetzt noch nicht mit Pfeffer abschmecken, der Pfeffergeschmack wird durch die lange Garzeit sonst zu dominant.

Die Soße über das Fleisch geben, den Deckel auf den Slowcooker setzen und alles 3 Stunden auf Stufe HIGH und weitere 1,5 Stunden auf Stufe LOW schmoren lassen.

Nach der angegebenen Zeit das Lorbeerblatt herausfischen. Dann den Soßenbinder einrieseln lassen und kräftig umrühren. Nun nochmal den Deckel auf den Topf setzten und ca. 10 Minuten warten, bis der Soßenbinder andickt.

Das Gulasch sollte eine sämige Konsistenz haben. Nun kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gulasch mit Preiselbeeren und Beilagen nach Wahl servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schobber1100r

Perfekt! 1,2 kg im original CP 4,7l als Premiere zubereitet!Ein Traum !!!

07.11.2021 14:13
Antworten
zaubermaus-anja

Da es ja leider nur einen Kommentar zu dem tollen Rezept, gibt dachte ich mir dass es dieses Rezept vedient hat einen weiteren Kommentar zu bekommen. Das Hirschfleisch war Butterzart, die Soße ein Genuss. Ich habe allerdings die Trockenpflaumen weg gelassen.Die sind nicht so unser "Ding".. Die Soße habe ich am Ende mit Speisestärke angedickt und am Ende noch einen Schuss Sahne dazu gegeben..Das Rezept ist gespeichert und gibt es auf jeden Fall wieder...

01.08.2021 12:58
Antworten
Casmir78

Ich bin begeistert. Das Fleisch fällt auseinander so zart ist es und die Sosse ein Traum. Kommt fest ins Programm bei uns.

01.01.2020 16:18
Antworten