Schokobrötchen mit Haferflocken und Quark


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 8 Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 07.05.2019



Zutaten

für
250 g Haferflocken
250 g Magerquark
1 Ei(er)
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
50 g Schokoladendrops
evtl. Fett für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Haferflocken zu Mehl mahlen. Mit Backpulver, Schokodrops und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. Den Quark und das Ei vermischen, zugeben und alles zu einem Teig kneten. Aus dem Teig acht Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtem oder gefetteten Backblech legen.

Im auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JasminDragon

Klingt super danke für dein Feedback

11.07.2021 10:06
Antworten
sindy78

Hallo, Dankeschön für das Rezept. Sie sind wirklich sehr lecker. Habe statt Schokodrops einfach eine Tafel Schokolade klein gehackt. Werde zukünftig bei anderen Haferflockenbrötchen nur noch gemahlene Haferflocken verwenden . Das Rezept hier kann man auch schön abwandeln, statt Vanillezucker einfach Salz und Schokolade weglassen, Variante mit Apfelstückchen und Zimt , bisschen Paprikamark und Kräuter etc. 😊

01.04.2021 19:43
Antworten
JasminDragon

Hallo simon9402, Danke für die Info! Mehr eröffnete Möglichkeiten :-) LG

14.05.2019 07:07
Antworten
simon9402

Haferflocken und geschälte Haferkörner lassen sich hervorragend in der elektrischen Kaffeemühle mahlen.

13.05.2019 22:04
Antworten
fyzPmQ87a

Danke für Deine schnell Rückmeldung und Hinweise! Werde ich genau so ausprobieren, bin sehr gespannt.

09.05.2019 20:31
Antworten
JasminDragon

Hallo fyzPmQ87a, freut mich, dass dich das Rezept anspricht. Ich zerkleinere die immer mit einem Smoothie-Mixer. Ich habe für mich rausgefunden, wenn das "Mehl" etwas grober ist und ich so mehr "Biss" habe, schmecken sie mir besser. Viel Saß beim Backen!

09.05.2019 13:03
Antworten
fyzPmQ87a

Hallo! Dieses Rezept klingt interessant und ich will es sehr gerne ausprobieren. Habe schon recherchiert; Hafermehl gibt es fertig zu kaufen. Mich würde allerdings interessieren wie ich die Haferflocken selbst und ohne Getreidemühle (die habe ich nicht) mahlen kann. Geht das auch in einem Küchenmixer oder Kaffeemühle? Danke für Erfahrungen und Tipps im Voraus!

08.05.2019 21:12
Antworten