Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.05.2019
gespeichert: 4 (1)*
gedruckt: 24 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.03.2018
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Mürbeteig:
110 g Mehl
75 g Butter
30 g Zucker
1 Prise(n) Salz
Eigelb
  Für den Biskuitboden:
Ei(er)
150 g Zucker
150 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
  Für die Creme: (Pfirsich-Quarkfüllung)
500 g Quark
200 g Frischkäse
1 Dose Pfirsich(e), ca. 825 g Inhalt
80 g Puderzucker
4 EL Apricot Brandy
1 TL Vanilleextrakt
6 TL San-apart
125 ml Sahne
50 ml Pfirsichsaft aus der Dose
  Für die Dekoration: (Himbeersahen)
250 g Sahne
85 g Himbeerkonfitüre, passiert, (Samt Konfitüre)
2 TL San-apart
1/2 TL Vanilleextrakt
50 g Himbeerkonfitüre zum Bestreichen des Mürbeteigbodens

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 37 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Mürbeteig:
Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. Mit dem Teig den Boden einer 26 cm Springform auslegen, ein Rand muss nicht geformt werden. Den Mürbeteig mit einer Gabel einstechen, damit dieser im Ofen nicht allzu sehr aufgeht.

Den Boden im Ofen 10 - 12 Minuten backen. Er sollte nicht braun, sondern nur goldgelb werden, da er sonst schnell bricht bei der weiteren Verarbeitung. Den Boden abkühlen lassen und aus der Form holen.

Für den Biskuit:
Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker mehrere Minuten aufschlagen, sodass eine sehr luftige und voluminöse Masse entsteht. Dies kann gut 5 - 8 Minuten dauern! Mehl, Backpulver und Salz mischen und portionsweise auf die Eiermasse sieben und sanft mit einem Teigschaber die trockenen Zutaten unterheben.

Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen. Die Biskuitmasse einfüllen und im Ofen 20 - 25 Minuten backen. Sollte der Biskuit zu stark bräunen, diesen mit Alufolie abdecken.

Den fertig gebackenen Biskuit aus der Form lösen und abkühlen lassen, gerne auch über Nacht.

Anschließend den Biskuitboden einmal waagerecht halbieren, sodass man zwei Böden erhält.

Den gebackenen Mürbeteig auf eine Tortenplatte setzen und mit den 50 g Himbeerkonfitüre bestreichen. Diese am besten vorher kurz in der Mikrowelle erhitzen, damit sie sich gut verteilen lässt. Einen Biskuitboden auf dem mit Himbeerkonfitüre bestrichenen Mürbeteigboden setzen und leicht andrücken. Die Böden mit einem Tortenring umschließen.

Für die Pfirsich-Quarkfüllung:
Den Quark und den Frischkäse verrühren. Den Zucker und den Vanilleextrakt zufügen, ebenso den Apricot Brandy und den Pfirsichsaft. Zum Schluss San-Apart zufügen, bis die Masse gut andickt. Die steif geschlagene Sahne unterheben.

Die abgetropften Pfirsiche in kleine Würfel schneiden und diese unter die Sahne-Quarkcreme heben.

Die Creme auf den ersten Biskuitboden geben und gleichmäßig verstreichen. Den zweiten Biskuitboden obendrauf setzen und wieder andrücken. Die Torte mind. 1 Stunde kalt stellen, erst dann den Tortenring lösen.

Für die Himbeer-Sahne:
Die Sahne mit San-Apart steif schlagen. Die Himbeerkonfitüre unterrühren, ebenso den Vanilleextrakt.

Die Torte rundherum mit der Himbeer-Sahne einstreichen, dabei einen kleinen Rest für mögliche Sahnetupfen übrig lassen. Die Ränder lassen sich am besten mit einem Messer streichen, die Oberfläche mit einem Tortenheber aus Metall. Glatt wird die Oberfläche, wenn man Tortenheber/Messer vorher in heißes Wasser taucht. Die einbehaltene Himbeer-Sahne in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen und die Torte nach Herzenslust damit dekorieren. Für den österlichen Touch die Oberfläche mit Zucker- oder Schokoladeneiern belegen.