Lachspfanne norwegisch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.49
 (514 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.07.2005 457 kcal



Zutaten

für
1 Stange/n Lauch
1 Pck. Lachs, TK (gute Esser können auch 2 Päckchen nehmen)
125 g Krabben oder Shrimps
1 kl. Dose/n Tomate(n)
2 Zehe/n Knoblauch, nicht zu klein
½ Becher süße Sahne
Salz und Pfeffer
Zucker
Zitronensaft
Petersilie, gehackte

Nährwerte pro Portion

kcal
457
Eiweiß
37,71 g
Fett
28,39 g
Kohlenhydr.
12,01 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Lachs auftauen, gut abspülen, abtrocknen, 15 Min. mit Zitronensaft marinieren. Dosentomaten mit Saft und die Sahne in eine Pfanne oder einen breiten Topf geben. Geputzten Lauch in feine Ringe schneiden, Knoblauch zerkleinern, alles mit Tomaten und Sahne verrühren, gut salzen und pfeffern, etwas Zucker zugeben, 10 Minuten köcheln. Lachs abtrocknen, in mundgerechte Stücke schneiden. Auf die Tomaten-Gemüse-Mischung geben, salzen und pfeffern, noch mal 15 Minuten köcheln. Krabben unterheben und erwärmen. Fischpfanne in eine Servierschüssel geben, mit Petersilie bestreuen.

Dazu essen wir Reis oder Baguette, Nudeln schmecken aber auch.

Wer die Soße etwas dicker mag: zum Schluss etwas Soßenbinder unterrühren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JayP85

Sensationell lecker und nicht zu aufwändig in der Vorbereitung! Bringt Abwechslung auf den Tisch. Werden wir jetzt öfter kochen, vielen Dank für das Rezept!

20.02.2021 11:40
Antworten
Bi58

Sau lecker! Ich habe den frischen Lachs in Butter angebraten und dann nur kurz in der Sauce ziehen lassen.

10.11.2020 14:26
Antworten
wordsandmore

Geniales Rezept - sehr lecker und sehr einfach nachzukochen. Ich nehme mittlerweile immer eine Mischung verschiedener Fischsorten, je nachdem, was ich grad so im Tiefkühler hab.

17.09.2020 10:41
Antworten
HobbyD

Schmeckt immer wieder hervorragend und man kann nach Belieben variieren. Alternativ z. B. Muscheln oder Meeresfrüchte hinzufügen.

09.06.2020 16:12
Antworten
Dorle-lernt-kochen

Die lachspfanne ist gespeichert und kommt auf jeden Fall wieder auf den Tisch 👍

06.06.2020 12:28
Antworten
Schralei

Mjam... einfach suuuuper lecker!!! Ich hab das Essen nun schon ein paar mal gemacht und sowohl die Family als auch Gäste waren einfach begeistert. Da mein Freund keine Krabben mag, gibt es bei uns von der Soße immer zwei Töpfchen, eine mit Krabben und eine ohne und ich muss sagen auch ohen Krabben ist das ein Gedicht!

23.04.2006 14:51
Antworten
ophrysia

Hab dieses Rezept als Hauptgericht bei einem "Skandinavischen Abend" serviert! Alle waren begeistert! Das Gericht schmeckt wirklich grandios. Übrigens: Die Zubereitung ist wirklich einfach und es gelingt bestimmt! Das ist gerade bei Einladungen ein wichtiges Kriterium - jedenfalls bei mir! ;-) Liebe Grüße und weiter so!

12.04.2006 16:01
Antworten
grola

Hallo, kann mich nur anschliessen. Ich habe es auch nachgekocht und es war superlecker. Die Krabben geben dem Ganzen den letzten Kick. Danke für das Rezept und Gruß Stefan

12.01.2006 17:41
Antworten
ChriO

Wir haben uns heute daran versucht: Sehr lecker! Anstatt Krabben haben wir Garnelen genommen - die wollen allerdings zeitgleich mit dem Lachs in die Pfanne, damit sie richtig weich werden. Wir werden das bestimmt mal wiederholen. Viele Grüße ChriO

01.01.2006 22:44
Antworten
Lisa50

Hallo Barbara, gestern gab es die Lachspfanne (mit Lauch!). Sie war superlecker. Mein Sohn hat sogar den Rest ohne Nudeln gelöffelt. Für uns drei nahm ich 4 Lachsfilets und 250 g Krabben. Dieses Rezept ist sehr zu empfehlen. Liebe Grüße Lisa

30.07.2005 06:37
Antworten