Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.04.2019
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 25 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.10.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
200 ml Schlagsahne, ungekühlt
10  Bärlauchblätter, frisch und kleingeschnitten
1/2 TL Salz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wichtig: Immer "gereifte" Schlagsahne verwenden. Für das "Reifen" die Schlagsahne 8 bis 12 Stunden ungekühlt bei Zimmertemperatur aus dem Kühlschrank holen. Nur so werden beim Buttern aus Schlagsahne Butter und Buttermilch, weil das ungekühlte Sahnemolekül durch die Wärme der Zimmertemperatur instabil wurde und sich beim Buttern sodann in die Hautbestandteile Fett (Butter) und Flüssigkeit (Buttermilch) trennen kann.

Die gereifte Sahne zusammen mit dem gewaschenen und kleingeschnittenen Bärlauch und dem Salz in einen Butter-Shaker geben, die massive Butterungskugel hinzufügen, dann den Düsenaufsatz aufschrauben. Den Shaker mit dem Deckel verschließen.

Den Butter-Shaker ein bis zwei Minuten schütteln, bis sich die Sahne in Buttermilch und Butterfett getrennt hat. Dann den Deckel abnehmen und die Buttermilch durch den Düsenaufsatz abgießen.

Tipp: Die extrem fettarme Buttermilch gilt als Schönmacher für die Haut, schmeckt lecker nach Bärlauch und ist sofort trinkbar. Sie lässt sich aber auch hervorragend für ein Buttermilch-Salatdressing oder als Marinade für Fleisch, Fisch oder Weichkäse verwenden.

Die Butter nun im Butter-Shaker "waschen". Dafür kaltes Wasser einfüllen, den Butter-Shaker wieder verschließen und nochmal kurz kräftig schütteln. Den Deckel abziehen und das "Waschwasser" abgießen. Die fertige Bärlauchbutter mit einem Teigspachtel aus der Shakerflasche herausnehmen und am besten mit den Händen zu einer schönen Kugel formen.

Die Bärlauchbutter sieht besonders gut aus, wenn sie auf einigen Bärlauchblättern dekorativ in Szene gesetzt wird, und ist ein echter Hingucker. Vor dem Servieren die Butter mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.