Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.04.2019
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 22 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
160 Beiträge (ø0,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 Blätter Nudeln (Bakmi, s. Anmerkung)
600 g Spareribs, frisch
2 Liter Frittieröl, frisch
  Für das Gemüse:
40 g Karotte(n)
Zuckerschote(n), frisch
Peperoni, rot, lang, mild
Tomate(n), vollreif
60 g Sojabohnenkeimlinge, ersatzweise Mungokeimlinge
2 Köpfe Pak Choi
3 EL Sonnenblumenöl
  Für die Sauce: (Cap Cay)
2 EL Teriyakisauce
2 EL Brühe (s. Zubereitung)
80 g Kokoswasser
2 EL Reiswein (Arak Masak)
1 TL, gestr. Hühnerbrühe, gekörnte (Kraftbouillon)
  Für die Marinade:
800 g Wasser
20 g Hühnerbrühe, gekörnte (Kraftbouillon)
60 g Süß-sauer-scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 3 (s. meine Rezepte i.d. Datenbank)
2 EL Sojasauce, süße, (kecap manis)
  Für die Spare Ribs:
3 EL BBQ-Sauce, rauchig, z.B. Jay's kitchen, BBQ-Saus Kansas City
3 EL Orangensirup, balinesischer Dewi Sri (s. meine Rezepte i.d. Datenbank)
2 EL Orangensaft
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
  Zum Garnieren:
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die frischen Spareribs mit kaltem Wasser abspülen. In ca. 2 Liter kochendes Wasser geben und 6 Minuten mitköcheln lassen. Die Spareribs abseihen und abbrausen, das Brühwasser verwerfen.

Alle Zutaten für die Marinade in einen 3-Liter Topf geben und zum Kochen bringen. Die Spareribs dazugeben und 90 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Die Spareribs abseihen und von der Brühe eine kleine Tasse für die Cap Cay-Sauce behalten, den Rest verwerfen. Die Spareribs auf einem frischen Geschirrtuch trocknen lassen.

Die abgewogenen Bakmi in lauwarmem Wasser 4 Minuten quellen lassen, abseihen und bereithalten.

In der Zwischenzeit das gewaschene Gemüse für das Cap Cay vorbereiten. Die Karotte schälen und mit einem Wellhobel in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln oder dekorativ einschneiden (s. Foto). Die Zuckerschoten an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Größere Schoten quer halbieren, kleinere belassen. Die rote Peperoni entstielen, längs halbieren, die Körner und die Scheidewände entfernen und die Schotenhälften quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Bei den Tomaten den Stiel entfernen, längs vierteln, den grünen Strunk und die Körner entfernen und die Tomatenviertel quer dritteln. Die Sojabohnenkeimlinge waschen, verlesen, braune verwerfen, weiße als Ganzes verwenden. Vom Pak Choi-Kopf die Blätter abtrennen, waschen, den weißen Teil quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Den grünen Teil längs dritteln und quer in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Getrennt bereithalten.

Die Knoblauchzehen mit einer Knoblauchpresse auspressen. Für die Cap Cay-Sauce und die Spareribs-Sauce alle zugehörigen Zutaten mischen. Die Spareribs-Sauce erwärmen, aber nicht kochen.

Das Frittieröl auf 180 °C erhitzen. Es ist heiß genug, wenn an einem hölzernen Kochlöffelstiel, den man in das Frittieröl taucht, sofort kleine Bläschen aufsteigen. Die jetzt elastischen Bakmi etwas auseinander nehmen und kürzen. In 2 Portionen zerlegen. Mit einem Sieb ins heiße Frittieröl geben und frittieren. NICHT braun frittieren! Sobald sie beginnen zu bräunen, sofort aus dem Öl nehmen, abtropfen lassen und auf die Servierteller verteilen. Das Frittieröl auf 220 °C erhitzen und die Spareribs in 2 Portionen kurz bräunen (dauert maximal 15 Sekunden). Dann in die gut warme Sauce geben.

In einem Wok oder einer größeren Pfanne das Sonnenblumenöl mit größter Wärmezufuhr erhitzen. Karotten, Zuckerschoten und Peperoni zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Dann die Tomaten und die Sojakeimlinge zufügen und weiter eine Minute pfannenrühren. Die Pak Choi-Blätter zufügen und 30 Sekunden pfannenrühren. Mit der Cap Cay-Sauce ablöschen und gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die festen Bestandteile vom Cap Cay auf den Nudeln verteilen und die Sauce angießen. Die Spareribs mit ihrer Sauce dazu legen, garnieren und warm servieren.

Anmerkung
Bakmi ist eine chinesische Nudelart, die aussieht wie in Schleifen gelegte Spaghetti, aus Weizenmehl gemacht ist und in Blättern gebündelt verpackt wird. In einer 200 g Packung befinden sich 3 leicht zerbrechliche Blätter.