Low carb Hackbällchen in Käsesauce mit Gemüse


Rezept speichern  Speichern

leicht, lecker und low carb

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.04.2019



Zutaten

für
500 g Rinderhackfleisch
1 Bund Spargel, grün
2 Kohlrabi
1 Kopf Brokkoli
2 Möhre(n)
1 Bund Petersilie, glatte
1 Ei(er)
Senf
n. B. Semmelbrösel
750 ml Gemüsebrühe
1 Becher saure Sahne (150 g)
2 EL Schmelzkäse (ca. 75 g)
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Knoblauch
n. B. Chilipulver
n. B. Muskat
n. B. Öl, Margarine oder Butter zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Rinderhack mit dem Ei, Senf, Semmelbröseln und Gewürzen (außer Muskat) vermengen und mundgerechte Bällchen formen. In einer geräumigen Pfanne in ausreichend Fett von allen Seiten anbraten.

Währenddessen grünen Spargel im unteren Drittel schälen und die Stangen in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Kohlrabi schälen und grob würfeln, Brokkoli in kleine Röschen teilen und Möhren schälen und in Scheiben schneiden (nicht hobeln, etwas dicker sollten sie sein).

Wenn die Hackbällchen rundherum Farbe genommen haben, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Das vorbereitete Gemüse in dem Bratfett von allen Seiten anschwitzen und sodann mit der Gemüsebrühe auffüllen. Zum Kochen bringen und das Gemüse dann auf halber Flamme ca. 10 Minuten kochen (sollte noch etwas Biss haben). Herd dann zunächst auf kleine Hitze drehen, so dass das Ganze nicht mehr kocht. Nun die saure Sahne und danach den Schmelzkäse einrühren. Dann Herd nochmal hochdrehen und einmal aufkochen.

Währenddessen die Petersilie hacken und zum Schluss unterrühren. Alles nochmals mit den Gewürzen und zusätzlich Muskat abschmecken und etwas einkochen lassen. Man kann es auch noch etwas andicken (ich habe etwas Mehl in Milch glattgerührt, Wasser geht auch, und damit angedickt).

Anmerkungen: Wem die Semmelbrösel und das Mehl zu viel KH haben - einfach weglassen, das Rezept funktioniert auch ohne.
Für mich reicht es low carb - muss nicht no carb sein.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pfoetchen75

natürlich meinte ich bei meinem vorherigen Kommentar, das ist für mich nicht zu viel Gemüsebrühe war 🙈 und ja, ich meine natürlich grob würfeln und nicht grob vierteln ☺️

31.05.2019 18:26
Antworten
Pfoetchen75

Also für mich war es nicht zu wenig Gemüsebrühe, und es ist ja schließlich mein Rezept, so dass ich es ein bisschen befremdlich finde, wenn einfach die Mengen geändert werden, wir mögen es halt gerne etwas flüssiger, so wie eine Art Eintopf. Und wenn man das Rezept dann auch noch total abwandelt, indem man Spargel weglässt und anderen Käse nimmt, dann ist eine Bewertung ja auch schon fast nicht mehr möglich, zumindest nicht das Rezept ist, das ursprünglich von mir erdacht wurde...

31.05.2019 12:01
Antworten
kroatien

Ich habe den Kohlrabi in Würfel geschnitten, den Spargel habe weggelassen, da wir ihn nicht mögen. Ich finde, die Gemüsebrühe war von der Menge her zuviel. Das nächste Mal würde ich weniger nehmen. Da wir kein Freund von Schmelzkäse sind, wurde dieser durch Frischkäse ersetzt.

30.05.2019 19:01
Antworten
Chefkoch_Heidi

Das denke ich auch und auf dem Bild sieht man es auch. Ich habe es geändert. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

31.05.2019 07:33
Antworten
kroatien

Gemeint ist bei den Kohlrabis doch bestimmt grob würfeln und nicht grob vierteln?

30.05.2019 18:36
Antworten