Croque-Madame


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 10.04.2019



Zutaten

für
¼ Gurke(n)
2 Tomate(n)
1 Baguette(s)
4 EL Dijonsenf
200 g Aufschnitt, z.B. geräucherte Putenbrust
1 EL Butter
4 Ei(er)
Salz und Pfeffer
4 Scheibe/n Käse, z.B. Emmentaler, Gouda

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
1. Gurken und Tomaten putzen und in feine Scheiben schneiden. Baguette in 4 Stücke zerteilen und waagerecht halbieren.

2. Untere Hälften mit Senf bestreichen und mit Tomaten, Aufschnitt und Käse belegen.

3. Im heißen Backofen bei 220 Grad etwa 5 Min. backen, bis der Käse geschmolzen ist.

4. In einer Pfanne Spiegeleier braten, würzen, auf den Baguettes verteilen und obere Hälfte des Brotes drauflegen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manuelascholze

Super lecker und schnell zubereitet. Das wird es definitiv öfters geben. Wir hatten alle Zutaten noch Zuhause und daher wurde es direkt am Tag als es als Tages Rezept veröffentlicht wurde zubereitet. Lediglich beim Käse mussten wir auf Chaddar zurück greifen aber da werden wir definitiv nicht mal ein paar gute Französische Käse beim nächsten mal versuchen. Von uns absolut verdiente 5 ⭐.

03.10.2021 19:37
Antworten
butterplätzchen86

Also, soweit ich weiß ist dieses Rezept eher ne Mischung aus einem Französischen Croque Madame und einem Hamburger Croque. In Frankreich nehmen sie nicht zu süßes Briochebrot und legen das belegte Sandwich unter den Grill. Der Käse kommt auf und nicht in das Sandwich, wodurch der Käse über das belegte Sandwich rüberschmilzt. Dann kommen noch 2 Spiegeleier oben drauf. Die Eier machen aus einem Croque Monsieur eine Croque Madame. Ein Hamburger Croque wird, wie hier, mit Baguette gemacht. Nach dem Backen kommt typischerweise noch Krautsalat oder andere Salatvarianten dazwischen. Und auch die Tomaten werden für gewöhnlich hinterher erst reingelegt. Und natürlich Remoulade oder Mayonnaise nicht vergessen. Bildungsauftrag erfüllt. LG Butterplätzchen

30.09.2021 07:28
Antworten
Inkeri

Ein schönes Rezept ohne viel Schnickschnack! Obwohl ich sehr gern, mitunter auch zeitaufwendig koche, hab ich mich über dieses Rezept wirklich sehr gefreut - schließlich habe ich nicht immer die Lust oder auch die Zeit, mehrere Stunden am Herd bzw in der Küche zu verbringen. Ich habe statt dem Aufschnitt gebratene, klein geschnittene Hühnerfilets dazugegeben und weil vom Vortag noch ein paar kleine Scheiben gekochter Zeller da war, diesen auch noch dazugegeben. Ob es damit noch so richtig - im Sinne von " authentisch französisch" - war, kann ich nicht beurteilen. Uns hat es jedenfalls richtig gut geschmeckt und auf diesem Wege sage ich einen herzlichen Dank für dieses schnörkellose, dennoch wirklich köstliche Rezept.

29.09.2021 16:51
Antworten
Das_Chrissie

@Cooking-Bernd Ich habe die obere Hälfte mit in den Ofen getan, mit der Schnittseite nach oben und vorher gaaanz dünn mit Butter bestrichen. Die war dann auch schön knusprig. Wenn man sie nicht mit rein tut, ist die Konsistenz halt anders als die von der Unterseite.

29.09.2021 08:00
Antworten
Cooking-Bernd

Super Rezept-Variante. Danke. Noch eine Frage: Kommt die obere Hälfte des Baguettes mit in den Herd?

28.09.2021 22:00
Antworten
Dicker_Smutje

Rezept würde ich das jetzt nicht nennen, eher eine Anleitung um ein Brot zu belegen

27.09.2021 08:09
Antworten
Rudolf_M

Genau so ist es. Manche 'Rezepte' sind schon etwas sehr flach.

27.09.2021 21:12
Antworten
LiviaCH

Wir hatten gegrillte Hühnerbrust übrig von gestern und haben diese fein geschnitten anstelle des Aufschnitts verwendet. Es ist sehr lecker geworden! Vielen Dank für das Rezept

31.08.2019 12:13
Antworten
mini_maus1

Auch ich habe dieses Rezept aus der Chefkochzeitung und es hat uns wirklich sehr gut geschmeckt. Volle 5 Sterne

28.06.2019 11:53
Antworten
herzi0712

Habe das Rezept in der neuen Chefkoch Zeitung gefunden.. Ich muss sagen uns hat es sehr gut geschmeckt... Wird es auf jeden Fall noch mal geben. Von mit 5*

16.06.2019 13:41
Antworten