Backen
Europa
Fleisch
Frankreich
Gluten
Lactose
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Tarte
Vorspeise
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mini Quiche Lorraine

für eine 18-er oder 20er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 55 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 25.07.2005 425 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Butter, weich
1 Prise(n) Salz
50 ml Wasser

Für den Belag:

1 Ei(er)
200 g Sauerrahm
200 g Käse, geriebener Gouda
1 Zwiebel(n), gewürfelt
125 g Speck, gewürfelt
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
425
Eiweiß
11,22 g
Fett
33,80 g
Kohlenhydr.
19,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für den Teig Mehl mit weicher Butter, Salz und Wasser zu einem glatten, weichen Teig verkneten und die Form bis zum oberen Rand hin damit auslegen.
Für die Füllung Ei mit Sauerrahm verquirlen und die Käseraspel unterrühren. dann Zwiebel- und Speckwürfel unterheben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Die Masse auf den Teig geben und dann auf der mittleren Schiene bei 180°C etwa 35-45 min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

j0y

Habe die Quiche heute gemacht. Allerdings habe ich den Speck und die Zwiebel vorher angebraten und noch etwas Lauch dazu gegeben. Der Gouda geht etwas unter, nehme beim nächsten Mal einen kräftigeren Käse.

13.05.2019 13:02
Antworten
PizzabaeckerHH

Hab die Quiche für meine Tochter und für mich gebacken. Deshalb ist die Größe absolut richtig. Sehr lecker. Da der Käse (Emmentaler) und Schinken schon Salz mitbringen nichts mehr zugefügt. Leider ist nach 50 Minuten noch viel Flüssigkeit in der Masse geblieben und der Boden nicht richtig fertig geworden. Hat aber trotzdem super geschmeckt. Ach ja - statt frischer Zwiebeln Röstziebeln verwendet. Isst halt das Kind lieber..... :-)

15.03.2019 14:36
Antworten
omaskröte

Hallo, sehr lecker kommt bestimmt öfter auf den Tisch bei uns, vielen Dank fürs Rezept. Lg Omaskröte

08.01.2019 14:46
Antworten
melonenköpfchen

Lecker und günstig und bedarf wenig Mühe...wird es öfter geben ;-)

30.06.2018 21:25
Antworten
JoulAay

@Sagneur habe das Rezept schon oft nachgebacken und habe meist Saure Sahne verwendet, wenn es nicht so fett werden soll. Für die fettere Version habe ich dann Creme Fraiche verwendet. Klappt alles einwandfrei ;)

11.02.2018 10:10
Antworten
alina1st

Hallo nicölschen ich hab diese miniwuiche damals auch als vorspeise für einen französischen abend gemacht. mit den acht portionen ist nur die stückzahl gemeint, auf die sich die kalorienangabe bezieht, ich habe daraus ja nur eine einzige quiche in einer kleinen springform gebacken. lg alina

02.10.2005 17:19
Antworten
nicölschen

Wir haben die Mini Quiches gestern in unserem Kochclub zum Thema Frankreich als Vorspiese ausprobiert. Waren superlecker und einfach zuzubereiten. Allerdings haben wir aus den Mengenangaben nur 4 Förmchen bekommen. LG nicölschen

02.10.2005 15:00
Antworten
Alyza

Klingt toll!! Wir waren vor Ewigkeiten in einem Restaurant, in dem diese Mini Quiches als Amusegeule (hoffe die Schreibweise ist jetzt richtig) serviert wurden, seitdem liegt meine Freundin mir immer wieder mit diesen Dingern in den Ohren. Wird also mit Sicherheit mal ausprobiert! LG Ally

28.07.2005 11:48
Antworten
alina1st

Hallo Schattenfell nromalerweise is das mini auch nicht nötig bei uns- allerdings sollte ich eine quiche zu unserem "französischen abend" als Vorspeise servieren und musste also so ein rezept entwerfen, das in so eine kleine form passt. leider hatte ich keines, das sich halbieren ließ, aber diese Quiche schmeckt trotzdem super =) lg alina

26.07.2005 16:23
Antworten
Schattenfell0811

Hmm, das klingt köstlich für einen Weinabend! Allerdings brauch ich bei uns mit "Mini" nicht anzufangen *lächel*. Werde eine größere Quiche backen! LG Schattenfell

26.07.2005 15:32
Antworten