Deutschland
Europa
fettarm
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Suurbrode Gulasch à la Didi

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 08.04.2019



Zutaten

für
600 g Pferdefleisch zum Schmoren
2 EL Sonnenblumenöl
1 m.-große Schalotte(n)
1 m.-große Möhre(n)
300 ml Beize, durchgeseiht (s. bei meinen Rezepten im CK)
50 g Honigkuchen
2 EL Rosinen
30 ml Rumrosinen
1 TL Zuckerrübenkraut
2 cl Cognac (Chantré cuvée rouge)
n. B. Salz und Pfeffer aus der Mühle
n. B. Saucenbinder, dunkel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 7 Tage Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Tage 2 Stunden 25 Minuten
Den Schmorbraten waschen, trocken tupfen und in ca. 3 x 3 cm große Stücke schneiden. Anschließend in eine Plastik oder Glasschüssel legen (Achtung: kein Metall wegen der Säure verwenden). Die durchgeseihte Beize aufkochen und das Fleisch damit übergießen, so dass es ganz bedeckt ist. Luftdicht verschließen, 7 Tage ziehen lassen.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen und gut abtrocknen. Das Öl in einem Topf erhitzen und das Gulasch rundherum stark anbraten. Das geputzte und klein geschnittene Gemüse dazugeben und mit der durchgeseihten Beize ablöschen. Bei kleiner Hitze 2 Stunden schmoren. Ab und zu umrühren.

Zum Schluss die Sauce durch ein Sieb geben, den Honigkuchen zerbröseln und zusammen mit den Rosinen und den Rum-Rosinen einrühren. Zuckerrübenkraut und den Chantré cuvée rouge zufügen und 5 - 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Beize abschmecken und mit dem Saucenbinder bis zur richtigen Konsistenz binden.

Anrichten und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.