Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.04.2019
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 26 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
157 Beiträge (ø0,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Hähnchenbrustfilet(s), frisch oder TK
5 EL Palmöl, Premiumqualität
  Für die Marinade:
2 EL Süß-sauer-scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 4 (s. meine Rezepte i.d. Datenbank)
2 EL Austernsauce
1 EL Sojasauce, light
1 TL Sojasauce, süß
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
  Für das Gemüse:
4 kleine Zwiebel(n), rot
3 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
30 g Karotte(n)
1 kleiner Brokkoli
Stangenbohnen, grün, frisch oder TK
1 Kopf Kailan (Chinesischer Brokkoli)
12  Zuckerschote(n), frisch
Peperoni, rot, lang, mild
  Für die Sauce:
20 g Ingwer, kleine Würfel, frisch oder TK
2 kleine Chilischote(n), grün
2 EL Teriyakisauce
1 TL Tapiokamehl
2 EL Reiswein (Arak Masak)
100 g Orangensaft
1 TL, gestr. Hühnerbrühe, gekörnte (Kraftbouillon)
  Marinade, Rest davon
  Zum Garnieren:
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 14 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die tiefgefrorene Hühnerbrust antauen lassen. Frische Ware anfrieren. Dann in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden, die auf ca. 4 cm Länge gekürzt werden. Die Knoblauchzehen für die Marinade schälen und auspressen. Alle Zutaten für die Marinade mischen und die Marinade zu den Hühnerfleischstreifen geben und gut mischen. Bei Raumtemperatur minimal 2 und maximal 4 Stunden marinieren.

In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und diagonal in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Beim Brokkoli den Stiel unten kappen und dann schälen. Die großen Röschen längs heraus schneiden und mundgerecht zerkleinern. Die Stielteile eventuell noch nachschälen, zerkleinern und getrennt bereitstellen. Die grünen Stangenbohnen waschen, an beiden Enden kappen, eventuell vorhandene Fäden dabei entfernen und diagonal in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. TK-Ware auftauen und entsprechend ablängen.

Den Kailankopf waschen und die Blätter vom Stiel abtrennen. Den holzigen Stiel verwerfen. Die dünnen Blattstiele entlang der Mittelrispe von den Blättern trennen und quer in ca. 8 mm breite Röllchen schneiden. Die Blätter aufeinander legen und längs halbieren. Quer in ca. 8 mm breite Streifen schneiden. Blätterstreifen und Stielröllchen getrennt aufbewahren. Die Zuckerschoten waschen, an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Größere Schoten quer halbieren, kleinere belassen. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner entfernen und die Scheidewände entfernen und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden.

Den frischen Ingwer waschen, schälen, quer in ca. 4 cm lange Stücke teilen. Die Stücke längs in dünne Scheiben schneiden und diese zu dünnen Streifen zerkleinern. Die dünnen Streifen quer in Würfelchen schneiden. TK-Ware abwiegen und auftauen. Die kleinen, grünen Chilis waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen.

Die Hühnerfleischstreifen mit einem groben Sieb abseihen und gut abtropfen lassen. Die Zutaten für die Sauce zusammenmischen und die Reste von der Marinade mitverwenden. Die Servierteller im Ofen gut vorwärmen.

Einen Wok oder eine Pfanne mit 2 EL vom Palmöl erhitzen, die Zwiebelchen, den Knoblauch und die Karotten zugeben. 30 Sekunden pfannenrühren. Die Stangenbohnen, die Brokkolistiele, die Kailanstängel und die Zuckerschoten zufügen und wieder 30 Sekunden pfannenrühren. Die Brokkoliröschen und die Peperonistücke zufügen und 1 Minute pfannenrühren. Mit der Sauce ablöschen, die Kailanblätter zufügen und alles gut durchmischen. Das fertige Cap Cay aus Wok oder Pfanne nehmen und auf die heißen Servierteller verteilen.

Das restliche Öl in die Pfanne geben und bei starker Hitzezufuhr die Hühnerfleischstreifen ca. 2 Minuten pfannenrühren, bis ihre Farbe deutlich heller wird. NICHT bräunen. Die Hühnerfleischstreifen auf das Cap Cay geben, garnieren und sofort mit weißem, gekochtem Reis als Hauptmahlzeit servieren.