Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.04.2019
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 29 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.09.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Erdbeerlimes:
800 g Erdbeeren, frische
10 EL Zitronensaft
300 g Zucker
250 ml Wasser
400 ml Wodka
  Für das Fruchtgelee:
1 Pck. Gelatinepulver
4 EL Wasser
500 ml Erdbeerlimes
  Für die Erdbeermousse:
2 Pck. Gelatinepulver
250 ml Milch (3,5%)
Eigelb
200 g Zucker
680 g Erdbeeren, gewaschen, geputzt und klein geschnitten
3 EL Zitronensaft
375 ml Sahne (am besten 32%ige Konditorsahne)
  Für den Biskuitboden:
Ei(er), Größe L
1 Prise(n) Salz
120 g Mandel(n), gemahlen
100 g Zucker
20 g Speisestärke
30 g Mehl
1/2 TL Backpulver
  Für die Dekoration:
  Velvet Spray, rot

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 3 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Erdbeerlimes:
Für die Fruchteinlage wird Erdbeerlimes benötigt. Dafür aus Zucker und Wasser einen Sirup kochen und abkühlen lassen. Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden und zusammen mit dem Zitronensaft zu einer glatten Masse pürieren. Den abgekühlten Zuckersirup und den Wodka dazugeben, alles gut verrühren und in saubere Glasflaschen oder große Einmachgläser füllen.
Im Kühlschrank hält der Erdbeerlimes ca. 2 Wochen. Gemischt mit Sekt/ Prosecco oder nur mit Eis und etwas Mineralwasser ist das der ultimative Mädelscocktail!

Fruchtgelee:
Für das Fruchtgelee den benötigten Erdbeerlimes kurz erwärmen, das Gelatinepulver mit dem Wasser verrühren und 10 Minuten quellen lassen. Die Gelatine dann im handwarmen Erdbeerlimes (Gelatine darf nie wärmer als 37 Grad sein) komplett unter Rühren auflösen. Eine Springform mit Frischhaltefolie auslegen und die Masse für den Fruchtspiegel dort hineingießen.
Kurz abkühlen lassen und dann am besten über Nacht abgedeckt durchfrieren lassen. Dann kann man am nächsten Tag ein entsprechend großes Herz zum Einlegen in die Erdbeermousse ausstechen.
Wenn Kinder mitessen, frische Erdbeeren mit Zitronensaft in entsprechender Menge pürieren, leicht einkochen lassen und ebenfalls mit Gelatine abbinden.

Erdbeermousse:
Für die Erdbeermousse in einem kleinen Topf die Milch aufkochen lassen und zur Seite stellen. Die Eigelbe und den Zucker in einer kleinen Schüssel ganz hell cremig aufschlagen und dann in einem dünnen Strahl die heiße, aber nicht mehr kochende Milch dazugießen, immer schön weiter rühren.
Die Masse wieder in den Topf gießen und dann unter ständige Rühren zu einem "Pudding" kochen. Wenn die Creme dicklich wird, die Hitze zurücknehmen. Wenn die Creme die Rückseite eines Rührlöffels bedeckt, ist sie fertig. An dieser Stelle die gut eingeweichte Gelatine dazugeben und komplett unterrühren. Zur Seite stellen.

Die Erdbeeren zusammen mit dem Zitronensaft pürieren. Das Erdbeerpüree zur Eiercreme geben und schön verrühren, abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und zum Schluss unter die Creme heben.

Teig:
Als Boden für das Herz-Törtchen ein halbes Backblech mit Mandelbiskuit backen. Daraus später einen Boden entsprechend der Silikon-Herzform ausschneiden.

Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf ca. 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz zu einem ganz steifen Schnee aufschlagen. Mehl, Stärke, Backpulver und Mandeln sieben und mischen. Unter den Eischnee die ganz leicht verquirlten Eigelbe vorsichtig unterheben. Dann die trockenen Zutaten dazugeben und am besten mit einem Küchenspatel alles sorgfältig vermengen. Die Masse auf dem Blech verteilen, evtl. einen Streifen Alufolie in der Hälfte des Bleches als Abtrennung vorlegen. In ca. 20 Minuten hell-goldgelb backen. Auf ein sauberes Küchenhandtuch stürzen (evtl. vorher etwas mit Zucker bestreuen, damit nichts kleben bleibt) und das Backpapier sofort vorsichtig abziehen. Den Biskuit komplett auskühlen lassen.

Fertigstellung:
Die mit kaltem Wasser gut ausgespülte Herz-Silikonform zu 1/3 mit der Erdbeermousse füllen. Aus dem tiefgefrorenen Fruchtgelee ein passendes Herz ausschneiden und in die Mousse legen. Noch einmal bis kurz unter den Einfüllrand der Form die Erdbeermousse einspritzen (ich finde das Füllen mit einem Einweg-Spritzbeutel am einfachsten). Den ebenfalls entsprechend zugeschnittenen Mandelbiskuit ganz sanft in die Form legen und leicht in die Masse drücken. Darauf achten, dass die Mousse nicht über den Rand der Silikonform herausläuft, so bekommt man die Torte nach dem Einfrieren besser herausgelöst.

Über Nacht in das Tiefkühlgerät stellen und am nächsten Tag noch im gefrorenen Zustand mit rotem Velvet Spray besprühen. Dafür am besten auf ein Kuchengitter oder eine schmale, hohe Form stellen, damit man mit dem Spray an jede Stelle des Herzens kommt. Auf eine Tortenplatte heben und im Kühlschrank auftauen lassen, so bricht der Velvet-Mantel nicht.

Die Kombination aus der feinen Erdbeermousse und dem prickelnd fruchtigen Limesspiegel ist wirklich grandios und der Mandelbiskuit passt super dazu.

Ein rundum leckeres und eigentlich ganz schnell gemachtes Törtchen, das sich super vorbereiten lässt.

Die Reste von Mandelbiskuit und Erdbeermousse kann man für kleine Schichtdesserts im Glas o.Ä. verwenden.