Avocado-Kartoffelpüree


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 06.04.2019



Zutaten

für
8 Kartoffeln, mehligkochend
1 große Avocado(s), reif
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 Chilischote(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln schälen, würfeln und in Wasser gar kochen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln und die Chilischote in kleine Ringe schneiden. Die Petersilie fein hacken. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben.

Wenn die Kartoffeln gar sind (Messerprobe), das Wasser abschütten und 1 Tasse davon auffangen.

Als Nächstes die Avocado zu den Kartoffeln geben und alles zu einem Brei stampfen. Wenn die Masse zu fest ist, etwas von dem Kartoffelwasser dazugeben. Jetzt den Brei mit Salz und Pfeffer würzen und Frühlingszwiebeln, Chilischote und Petersilie dazugeben.

Fertig ist der Stampf und es kann serviert werden.
Zu dem Kartoffelbrei passen zum Beispiel ein Salat, Fisch, überbackener Käse und vieles mehr.

Tipps:
Bei diesem Brei könnt ihr wieder experimentieren, wie es euch gefällt.
Knoblauch passt zum Beispiel super gut zu Kartoffeln und Avocado.
Statt Petersilie könnt ihr andere Kräuter verwenden.
Auch etwas Zitrone gibt dem Gericht eine besondere Note.

Zu diesem Rezept gibt es ein Video auf meinem YouTube-Kanal:
https://youtu.be/epQqiHlsjhU

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KarinKnorr

Danke schön - fürs probieren und fürs Feedback Liebe Grüße Karin 😊

23.04.2019 16:19
Antworten
patty89

Hallo das Avocado-Kartoffel-Püree ist einfach und lecker. Danke für das Rezept. LG Patty

23.04.2019 13:45
Antworten