Asien
Beilage
China
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Pilze
Reis
ReisGetreide
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebratener Reis mit Pilzen und Kailan auf Szechuan Art

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 01.04.2019



Zutaten

für
300 g Wasser
6 g Hühnerbrühe, Kraftbouillon
4 große Shiitake-Pilz(e), getrocknet
20 g Eispilz(e), getrocknet, siehe Anmerkung
110 g Reis (Duftreis)
4 kleine Zwiebel(n), rot
3 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
2 Köpfe Brokkoli (Kailan), chinesischer
2 Peperoni, rot, lang, mild
2 kleine Chilischote(n), grün
3 EL Sonnenblumenöl
2 Ei(er), Größe M
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

Für die Sauce:

1 EL Limonensaft, frisch
1 EL Ketjap Manis
1 EL Austernsauce (Saus Tiram)
1 EL Fischsauce (Kecap Ikan "King Lobster)
1 EL Orangensaft
2 EL Reiswein (Arak Masak)

Zum Garnieren:

n. B. Walnüsse
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 55 Minuten
Für 2 Personen eine Hauptmahlzeit. In Szechuan eine Beilage zu anderen Gerichten für 4 – 6 Personen.

Am Vortag:
Für die Pilze das Wasser zum Kochen bringen, die Hühnerbrühe darin auflösen. 1/3 der Brühe über die Shiitake-Pilze geben, den Rest für die Eispilze verwenden. 30 Minuten einwirken lassen, dann sanft die Brühe aus den Pilzen abpressen.

Den Reis 2x waschen und im Sieb gut abtropfen lassen. Mit 200 g der Pilzbrühe (alles von den Shiitake-Pilzen und den Rest von den Eispilzen nehmen) aufgießen. Den Reis aufkochen und gut durchrühren, dann mit Deckel 12 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, Hitzezufuhr abschalten, den Reis auflockern und mit Deckel 30 Minuten ruhen lassen.

Die Pilze klein schneiden und die harten Stiele verwerfen. Den erkalteten Reis und die Pilze abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Am heutigen Tag:
Die Zwiebelchen und den Knoblauch an beiden Enden kappen, schälen und in kleine Stücke schneiden.

Die Kailanköpfe waschen und die Blätter vom Stiel abtrennen. Den holzigen Stiel verwerfen. Den dünnen Blattstiel entlang der Mittelrispe vom Blatt trennen und quer in ca. 8 mm breite Röllchen schneiden. Die längs halbierten Blätter quer in ca. 8 mm breite Streifen schneiden. Blätterstreifen und Stielröllchen getrennt bereithalten. Für die Frühlingszwiebeln den weißen Teil diagonal in ca. 2 cm breite Stücke schneiden, den grünen Teil in 1 cm breite Röllchen schneiden.

Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs halbieren, die Körner entfernen und die Scheidewände entfernen und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die kleinen, grünen Chilis quer in dünne Scheiben schneiden, die Körner belassen, den Stiel verwerfen.

Eine mittelgroße Pfanne mit 1 EL vom Sonnenblumenöl erhitzen, die Eier aufschlagen, mit einer Prise Salz und Pfeffer verquirlen, in die Pfanne geben und bei geringer Hitze zum Omelette braten. Auf ein Schneidbrett gleiten lassen und in kleine Würfel schneiden.

Für die Sauce eine Limone waschen und rechts und links vom Stielansatz längs je ein Stück abschneiden. Die Abschnitte entkernen und von Hand auspressen. Die leeren Abschnitte und das Mittelteil (enthält Bitterstoffe) verwerfen. Die restlichen Zutaten zufügen und gut mischen.

Eine Wok erhitzen, das restliche Öl zufügen und heiß werden lassen. Die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und glasig braten. Die vorbereiteten Zutaten von Kailan (nur die Röllchen) bis Chilis und die Pilze zufügen. 1 Minute bei größter Hitzezufuhr pfannenrühren. Den Reis zugeben und alles gut vermengen. Die Sauce über den Reis träufeln und untermischen. Die Kailanblätter zufügen und weiterbraten, bis der Reis heiß ist, dann die Eiwürfel vorsichtig unterheben.

Sofort auf die Servierteller verteilen, garnieren und heiß servieren.

Anmerkung
Man kann hier 100 g frische Pilze freier Wahl nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.