Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.04.2019
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 19 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.07.2015
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Lammfleisch
2 EL Mehl
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
 etwas Olivenöl
2 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
300 ml Rotwein
2 EL Rotweinessig
400 g Tomaten, stückige, aus der Dose
50 g Rosinen
1 EL Zimtpulver
1 Prisen Zucker
Lorbeerblatt
 etwas Oregano, getrocknet

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Lammfleisch von der Silberhaut und dem Fett befreien und in Würfel schneiden. Das Fleisch mit Mehl und etwas Pfeffer in eine Gefriertüte geben und ordentlich durchschütteln, so dass das Fleisch ordentlich mit Mehl bedeckt ist. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, den Knoblauch entweder pressen oder in kleine Würfel hacken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, darin zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten. Das Fleisch zugeben und ordentlich braun anbraten. Alles mit dem Wein und dem Essig ablöschen und eventuellen Satz vom Boden lösen. Die Tomaten zugeben, aufkochen lassen und die Hitze reduzieren. Anschließend die Rosinen, Zucker, Zimt und Lorbeerblatt zugeben. Ordentlich mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abschmecken. Alles abgedeckt mindestens 1,5 - 2 Stunden zugedeckt leicht köcheln lassen, bis das Fleisch schön zart ist.

Dazu reiche ich Kritharaki (Nudeln in Reisform) oder auch ein leckeres Weißbrot.

Hinweis: 1 EL Zimtpulver erscheint viel, aber es passt.