Backen
Dessert
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

New York Cheesecake vom Grill

einfach und mega lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.03.2019



Zutaten

für
120 g Butterkeks(e)
100 g Butter
500 g Mascarpone
500 g Quark, 40 % Fett
160 g Zucker
3 Ei(er)
1 Vanilleschote(n)
Beeren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Für diesen New York Cheesecake verwendet ihr am besten eine 26er oder 28er Springform. Als erstes könnt ihr die Butter im Topf schmelzen lassen und währenddessen mit dem Zerbröseln der Kekse starten. Tipp: Je feiner die Brösel desto besser für den Boden. Nun können die Brösel mit der geschmolzenen Butter vermischt und anschließend gleichmäßig auf dem Boden der Springform verteilt werden. Es empfiehlt sich die Springform vorher mit Backpaier auszulegen. Dazu einfach das Backpapier über den Boden der Form legen, den Rand darüber geben und schließen. Den überstehenden Rand einfach abschneiden.
Der Boden wird nun für ca. 7 Minuten indirekt bei 180 °C gebacken. Dieser wird dabei allerdings nicht fest sondern bleibt weich. Im Anschluss daran kommt der vorgebackene Boden samt Springform zum Auskühlen für etwa 15-20 min in den Kühlschrank.

Nun könnt ihr euch an die Vorbereitung der Masse machen. Dies geht am einfachsten in einer Küchenmaschine, funktioniert natürlich aber auch von Hand. Hier müsst ihr keine Reihenfolge beachten. Gebt einfach den Quark, die Mascarpone, die Eier, den Zucker und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote in die Schüssel und vermengt alles zu einer glatten Masse.

Diese wird nun auf den ausgekühlten Boden verteilt und glattgestrichen. Das ganze darf nun wieder auf den Grill platznehmen, der nun höchstens auf 160 °C eingestellt werden sollte. Möchte man es sich einfacher machen, kann man natürlich den Ofen nutzen, der ebenfalls auf 160 °C Ober- und Unterhitze eingestellt wird. Der Kuchen wird nun bei 160 °C für ca. 40 - 60 Minuten gebacken.

Ich habe festgestellt, dass die Backzeit zum Teil stark variieren kann. Stellt die Temperatur lieber etwas geringer ein und lasst den Kuchen einfach länger Backen. Achtet nur darauf, dass die Rändern nicht Braun werden.

Ob der Kuchen fertig ist, wird wie früher bei Omma schon, mit einem Holzspieß getestet. Den Spieß einfach mittig in den Kuchen stecken. Bleibt noch flüssige Masse beim Herausziehen am Spieß kleben, sollte er noch weiter Backen. Wundert euch nicht, wenn die Masse gerade in der Mitte noch relativ wackelig und weich ist. Sie wird beim Auskühlen noch fester, bleibt aber auch gekühlt noch schön cremig. Daher sollte der Kuchen vor dem ersten Anschnitt einige Stunden auskühlen, oder noch besser am Vortag vorbereitet werden ;)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bridget_Jones

Hallo, wann kommen die Beeren auf den Kuchen?

08.02.2020 11:38
Antworten