Asien
Gemüse
Hauptspeise
Geflügel
Eintopf
Wok
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Burmesisches Hähnchencurry mit Kartoffeln und Zitronengras

ein leckeres Gericht aus Myanmar

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.03.2019



Zutaten

für
½ TL Kurkuma
2 TL Paprikapulver, edelsüß
2 EL Currypulver
1 EL Fischsauce
etwas Wasser
12 Hähnchenschenkel
2 cm Ingwer
3 Zehe/n Knoblauch
2 Zwiebel(n)
4 Chilischote(n)
4 EL Pflanzenöl
4 Stängel Zitronengras, angeschlagen
4 Kartoffel(n)
Sojasauce oder Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Kurkuma, Paprikapulver, Currypulver mit der Fischsauce verrühren. Etwas Wasser zugeben, damit eine dickliche Paste entsteht. Die Hähnchenschenkel damit einreiben und eine halbe Stunde marinieren. Je nach Vorliebe kann man die Hähnchenschenkel mit oder ohne Haut zubereiten.

Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln, Chilischoten grob hacken und mit einem Stabmixer fein pürieren.

In einem Wok oder großem Topf das Öl erhitzen, die Zwiebelmischung und die angeschlagenen Zitronengrasstängel zugeben und einige Minute anbraten. Die Hähnchenschenkel zugeben und weitere fünf Minuten braten. Die Kartoffeln schälen, grob würfeln und kurz mitgaren. Zwei Glas Wasser zugeben, gut vermischen und abgedeckt auf kleiner Flamme eine halbe Stunde köcheln lassen. Mit Sojasauce oder Salz abschmecken.

Bei uns gab es dazu Butterreis mit Linsen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.