Thailändische Massaman-Currypaste - Krüang Gäng Massaman


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.03.2019



Zutaten

für
1 EL Koriandersamen
1 TL Kreuzkümmel
8 Peperoni, rot, lang, scharf
20 g Galgant, frisch oder TK
20 g Zitronengras, frisch oder TK
30 g Zwiebel(n), rot, klein
10 m.-große Knoblauchzehe(n)
2 m.-große Tomate(n), vollreif
8 g Garnelenpaste (terasi udang)
3 EL Palmöl, Premiumqualität
1 TL Salz
½ TL Nelkenpulver
1 TL Zimtpulver
1 TL Sternanis, gemahlen
1 TL Kardamompulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Peperoni waschen, längs halbieren, Stiel und Körner entfernen und die Schoten quer in ca. 5 mm breite Stücke schneiden. Den Galgant schälen, quer in dünne Scheiben schneiden, die braunen Augen ausstechen und verwerfen. Die Scheiben klein würfeln. TK-Ware abwiegen und auftauen. Das frische Zitronengras waschen. Den harten Strunk am unteren Ende entfernen, die braunen und welken Blätter beseitigen und nur die weißen bis weiß-grünen Teile verwenden. Diese in dünne Scheibchen schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen. TK-Ware abwiegen und auftauen. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob klein schneiden. Bei den Tomaten den Stiel entfernen. Die Tomaten längs vierteln, den grünen Strunk entfernen und die Früchte quer dritteln. Die Garnelenpaste fein zerkrümeln.

Ein Wok oder eine kleine Pfanne ohne Öl erhitzen. Koriandersamen und Kreuzkümmel unter Rühren erhitzen, bis sie duften. Die Gewürze herausnehmen und in einen Cutter umfüllen.

Den Wok mit dem Palmöl wieder erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Zitronengras zufügen. Alles 1 Minuten pfannenrühren, dann den Galgant zumischen und 1 Minute pfannenrühren. Dann Peperoni, Tomaten und Garnelenpaste dazugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Den Wok vom Herd nehmen und den Inhalt abkühlen lassen.

Den Inhalt zusammen mit den Gewürzen in den Cutter zu den gerösteten Samen geben und alles zu einer homogenen Paste cuttern. Die Paste mit Salz abschmecken, in eine Pfanne geben und etwas einkochen.

Ein Teil der heißen Paste in ein kleines, steriles Glas geben, mit 2 EL Speiseöl abdecken und im Kühlschrank aufbewahren. Restliche Pastenmenge portionsweise einfrieren.

Anmerkung: Sind die Peperoni mild, sind zusätzlich mindestens 4 rote Chilischoten, quer klein geschnitten mit Körnern zuzufügen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.