Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.03.2019
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 31 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.01.2015
1.133 Beiträge (ø0,7/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Rinderbeinscheibe(n)
500 g Schalotte(n), klein gewürfelt
500 g Champignons, weiße oder braune
250 g Karotte(n), klein gewürfelt
2 EL, gehäuft Senf, mittelscharfer
1 EL, gehäuft Tomatenmark
1 EL, gehäuft Paprikamark, mildes
200 ml Portwein
1 Liter Brühe, selbstgewonnene, siehe Anleitung
150 ml Sojasauce, dunkel, natürlich gebraut
1 TL Pfeffer, weißer, fein gemahlen
 n. B. Salz
3 EL, gehäuft Weizenmehl, zum Mehlieren des Fleisches
  Für die Brühe:
1100 ml Wasser
  Knochen, Sehnen und Fettreste vom Parieren
2 m.-große Zwiebel(n), grob gewürfelt
2 m.-große Karotte(n), grob gewürfelt
Lorbeerblätter, getrocknet, gerebelt
1 TL Pfefferkörner, grob zerstoßen
Pimentkörner, grob zerstoßen
Wacholderbeere(n), zerdrückt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 4 Std. 40 Min. Ruhezeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gewichte der Zutaten beziehen sich auf schon vorbereitete geschnittene Ware.

Das Fleisch von den Knochen lösen und parieren, so das keine Sehnen und Fettanteile mehr am Fleisch haften. In einem gefetteten Bräter die Knochen und die Parüren scharf anbraten. Im Anschluss die grob zerkleinerten Karotten und Zwiebeln dazugeben und ebenfalls mit anbraten.

Sofern auch dieses gebräunt ist, alles mit dem Wasser ablöschen, die gerebelten und zerstoßenen Gewürze dazugeben und zum Kochen bringen. Diese Brühe sollte jetzt 90 Min. simmernd garen. Letztlich die Brühe abseihen und den Rest verwerfen.

Nun die Schalotten und Karotten putzen und klein würfeln. Die Pilze ebenfalls putzen und ggf. in Scheiben schneiden. Diese beiden Komponenten in einer Pfanne kurz anbraten, dann mit wenig Brühe ablöschen und 5 - 10 Min. simmernd garen. Anschließend abgedeckt zwischenparken.

Das ausgelöste Fleisch waschen, in Küchenkrepp trocken tupfen, in Würfel teilen und mit dem Mehl in einer Plastiktüte mischen und anschließend das überschüssige Mehl absieben.

In einem gefetteten Bräter das Fleisch scharf anbraten, bis dieses gleichmäßig gebräunt ist. Dann die Schalotten, den Senf, das Tomaten- und Paprikamark mit einrühren und ebenfalls kräftig mit anschwitzen. Nun mit dem Wein ablöschen und diesen wieder reduzieren lassen. Zwischendurch den Bratsatz lösen.

Jetzt die selbstgewonnene Brühe, die Sojasauce und den Pfeffer auffüllen und nochmal alles verrühren, bevor der Bräter mit dem Deckel geschlossen wird.

Das Gulasch sollte jetzt 2,5 Stunden simmernd garen, bevor die Pilz-Karotten-Pfanne mit eingerührt wird. Nun noch weitere 5 Min. ziehen lassen und ggf. mit Salz nachwürzen, bevor serviert werden kann.