Asien
Gemüse
Hauptspeise
Backen
Schwein
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Asiatischer Strudel mit scharfer Pflaumensoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 56 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 25.07.2005 460 kcal



Zutaten

für
20 g Pilze, chinesisch, getrocknet, oder 1 Dose
450 g Hackfleisch vom Schwein
250 g Wirsing
200 g Soja - Keimlinge
1 Bund Lauchzwiebel(n)
1 Möhre(n)
1 Dose Bambussprosse(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Öl
1 TL Sambal Oelek
3 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer
1 Eigelb

Für die Sauce:

200 g Pflaume(n), entsteint, im Glas
150 g Ananas, aus der Dose
5 EL Ananassaft, aus der Dose
4 EL Essig
75 g Zucker, braun
3 Zehe/n Knoblauch
4 EL Aprikosenkonfitüre
1 TL Chilischote(n), getrocknet

Für den Teig:

1 Teig (Grundrezept für Strudelteig, ersatzweise Blätterteig)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Das Grundrezept für Strudelteig befindet sich bei meinen Rezepten.

Pilze in heißem Wasser 20 Minuten einweichen oder Dosenpilze abgießen. Wirsing in Streifen schneiden. Sojakeimlinge kalt abspülen. Von den Lauchzwiebeln das Weiße in Würfel, das Grüne in Ringe schneiden. Möhre und Bambussprossen in feine Stifte schneiden.
Zerdrückten Knoblauch in heißem Öl glasig dünsten. Hackfleisch zufügen, unter Rühren krümelig braten. Pilze und Zwiebeln dazu. Mit Sambal Oelek, Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen.
Wirsing, Möhren und Zwiebelröllchen in Salzwasser knapp 1 Minute garen, kalt abspülen und mit den Bambussprossen mischen. Fleisch unterheben, abkühlen lassen.
Sojakeimlinge dazugeben und die Füllung abschmecken. Auf dem ausgerollten Teig verteilen, wie im Grundrezept beschrieben (bzw. nach Packungsangabe den Blätterteig bearbeiten). Den Strudel mit verquirltem Ei bestreichen und im vor geheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 170) 30-35 Minuten backen.
Dazu gibt es die scharfe Pflaumensoße. Die Saucenzutaten auf der Liste im Mixer oder mit dem Zauberstab pürieren. In einen Topf geben, bei kleiner Hitze 5 Minuten kochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xxevaxx

Ich hab das Gericht schon etliche Male gekocht, schmeckt total super! Allerdings muss ich gestehen, ich hab die Soße noch nie ausprobiert und stattdessen immer eine selbstgemachte süß scharf Chilisoße gegessen.

05.03.2020 19:28
Antworten
ptbenzi

Tolles Rezept! Als Soße passt z.B. auch Sweet Chili Soße dazu. Die Pilze habe ich relativ klein geschnitten und so in der Masse "versteckt" Der Familie samt Gast hat es prima geschmeckt!

25.10.2019 18:26
Antworten
Koch-Luzy

Das Gericht läßt sich für Einladungen gut vorbereiten. Ich habe den Strudel mit der Soße schon mehrfach gemacht. Die Gäste waren immer beeindruckt und es hat allen sehr gut geschmeckt. Ich habe fertigen Strudel aus der Kühltheke verwendet. Für die Füllung lassen sich saisonal angebotene Gemüsesorten verwenden.

07.03.2019 15:21
Antworten
utekira

Hallo, immer wieder auf den Tisch. Lecker. Lg Ute

24.04.2017 07:51
Antworten
CoraKirsch

Seit Wochen wollte ich das ausprobieren, heute hab ich's gemacht. Geniales Rezept! Die Sauce habe ich mit 50 gr. braunem Zucker gemacht, das war perfekt (und wir mögen es grundsätzlich schon gern süß). Mein Mann fand die chinesischen Trockenpilze nicht gut, die muss ich nächstes Mal ersetzen. Statt Wirsing (ich hasse Kohl) habe ich Romanasalat genommen (roh in die Füllung geschnippelt), klappt einwandfrei. Schon etwas mehr Aufwand, das Ganze, aber spektakulär köstlich!! Danke fürs Teilen :-)

04.09.2016 00:31
Antworten
Eva2312

Schmeckt wirklich super! mit fertigem Blätterteig vom Discounter noch dazu einfach und preiswert! Übrig gebliebene Füllung läßt sich auch prima einfrieren. Sollte noch Strudel übrig sein, einfach (mit dem Elektromesser geht's gut) in Scheiben geschnitten im Backofen erhitzen. Anstelle der Pflaumen für die Soße kann man auch Heidelbeeren verwenden, aber dann aufpassen, daß sie nicht zu süß wird.

15.12.2005 10:16
Antworten
MandyH

Mmmmh.................. Pflaumensoße und auch noch scharf,lecker. Wird am wochenende gleich gemacht,sowas kennt mein besuch bestimmt noch nicht, wird ne überraschung. Danke fürs rezept MfG MandyH

10.11.2005 21:45
Antworten
Chrisune

Hallo stellakrisba, wow, das klingt super! Habe noch eine Rolle Blätterteig im Kühlschrank und werde gleich mit einer Probeversion anfangen. Auf die scharfe Pflaumensoße bin ich sehr gespannt - Ergebnis teile ich hier bald mit! LG, Chrisune.

02.08.2005 10:03
Antworten
xelectrax

mmmm der strudel okkk aber die pflaumen??

05.09.2012 18:36
Antworten
xelectrax

wie war die souce?? ist es nicht besser eine piccante tomatensouse zu reichen

05.09.2012 18:37
Antworten