Backen
Gluten
Lactose
Mehlspeisen
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hefepfannkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.96
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 24.07.2005 603 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
300 ml Milch
1 Würfel Hefe
30 g Zucker
1 Prise(n) Salz
30 g Butter
½ Zitrone(n), (abger. Schale)
2 Ei(er)
Fett

Nährwerte pro Portion

kcal
603
Eiweiß
19,95 g
Fett
19,03 g
Kohlenhydr.
85,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Aus allen Zutaten einen Hefeteig bereiten (Mehl mit zerbröckelter Hefe und Zucker mischen, alle anderen Zutaten dazu), gehen lassen (ca. 30min), dann in heißem Fett in einer Pfanne kleine Pfannkuchen braten. Menge reicht für ca. 20 Stück.
Dazu gibt es bei uns selbstgemachte Erdbeermarmelade, Kompott oder nur Zucker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ully56

Das schmeckt nicht nur Kindern sondern auch den Erwachsenen...wir waren begeistert!! Verdiente 4**** Servus aus München Ully

09.08.2017 08:29
Antworten
Rosalilla

Hallo, von uns 5*****, superlecker und supereinfach zu machen, mein Sohn war begeistert und der Rest der Familie auch, wir hatten Apfelmus dazu. Danke fürs Rezept! Rosalilla

08.08.2017 17:14
Antworten
Tinamamikocht

sehr sehr lecker! wir essen sie am liebsten mit Kirschen

17.06.2016 16:53
Antworten
zeytin

mache das rezept auch sehr gern, auch grad zwischendrin nachmittags mal als kleinen snack mit der halben menge. ich esse die auch am liebsten deftig, z.B. mit frischkäse, dill und räucherlachs die zuckermenge stört dabei gar nicht, wichtig ist aber, das auch eine gute prise salz dran ist. inzwischen gebe ich meist noch einzwei EL quark dazu, das macht sich auch gut.

17.09.2015 11:49
Antworten
ShinyColor

Wahnsinn! Egal ob deftig mit Wurst und Käse (sehr empfehlenswert Käse direkt auf die Pfannkuchen zu streuen, das ergibt richtig knusprige unwiderstehliche Stellen! nom nom..) oder den Teig mit etwas mehr Zucker sowie mit etwas Rum verdünnt auf leicht vorgedünstete Apfelstücke.. Sooooo lecker. Gibts in allen Varianten wieder. Unbedingt auch mal die Zitronenversion ausprobieren: Pfannkuchen mit Zitronensaft tränken und mit Puderzucker bestäuben. An guadn! :)

10.03.2014 21:07
Antworten
Gelöschter Nutzer

Bei mir sind die Pfannkuchen gar nicht aufgegangen(wie auf dem Bild)!

15.01.2006 18:10
Antworten
Schoki-Fan

Hallo, hab mich gestern überreden lassen auch mal zu kochen ~lass mich eigentlich lieber bekochen~ und wollte unbedingt Pfannenkuchen backen... dann hab ich dieses Rezept gesehen und gedacht wieso nicht mal eine andere variante ausprobieren??~gesagt, getan~ Das Ergebins: Die Hefepfannkuchen sahen super lecker aus und hat jedem geschmeckt :-) Danke für das Rezept!! Lieben Gruss

21.12.2005 11:57
Antworten
Keks

Hallo Nuedelchen, das hört sich ja auch lecker an! Hast du die Äpfel (gerieben,geraffelt, Scheiben?)in den Teig gegeben? Oder den Teig über die Äpfel (in der Pfanne)? LG Keks

16.12.2005 14:18
Antworten
Nuedelchen

Ach ja, habe einige mit Äpfeln gebacken.

16.12.2005 11:46
Antworten
Nuedelchen

Hallo Keks, habe Deine Pfannkuchen zum dritten mal gemacht, meine Kinder lieben Sie!!! Tolles und schnelles Rezept. LG Nuedelchen

16.12.2005 11:45
Antworten