Asien
China
Fisch
Hauptspeise
kalorienarm
ketogen
Low Carb
raffiniert oder preiswert
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fisch mit Knoblauchsauce

Suan Shao Jia Chang Yu ( Kochkursrezept)

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 24.07.2005 145 kcal



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s), nach Belieben
5 Zehe/n Knoblauch
1 EL Öl
30 g Gewürzpaste, scharfe Bohnenpaste
1 EL Reiswein
1 TL Sojasauce
125 ml Hühnerbrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
145
Eiweiß
20,15 g
Fett
5,63 g
Kohlenhydr.
2,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Fischfilet in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Einen Wok oder Pfanne erhitzen. Das Öl hineingeben. Die zerkleinerten Knoblauchzehen hineingeben und unter Rühren ½ Min. braten, bis sie hellgelb werden. Fisch dazugeben und unter Rühren 1 Min. braten. Bohnenpaste untermischen und den Fisch etwa ½ Min. weiter braten, bis die Flüssigkeit, die sich im Wok gebildet hat, verdampft ist.
1 EL Reiswein,1 Tl Sojasauce und die Hühnerbrühe untermischen und zum Kochen bringen. Den Fisch 4 Min. köcheln lassen, bis der Knoblauch bissfest ist. Dann die Sauce bei starker Hitze eindicken lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gina-59

Das Gericht hatte uns prima geschmeckt, obwohl ich mir nicht sicher bin die richtige Bohnenpaste im Asia laden gekauft zu haben. Ich hatte Sojabohnenpaste aus Thailand. Die war überhaupt nicht scharf aber sehr salzig. Darum habe ich die Bouillon weggelassen und mit Chilie nachgewürzt. Hatte so auch gepasst. Ich könnte mir gekackte Nüsse dazu sehr gut vorstellen.

17.11.2019 17:20
Antworten
Hookepack

sehr gutes Rezept. ich hab mit Stärke abgebunden und dann viel mehr Brühe dazu gegeben um mehr Soße genießen zu können. war sehr lecker. tolles rzpt. auch schnell zu zaubern. :)

23.02.2019 19:29
Antworten
ananda96

Also dazu möchte ich anmerken das das Gericht es in meine Top Five geschafft hat! megalecker! Da mein Markt nur Frijoles suaves hatte musste ein guter Schuss Salsa Haberno herhalten, Sambal Oelek habe ich zwar immer im Haus aber ich wollte der Habanero den Vorzug geben, lecker mörderscharf....habe die Menge des grobgehackten Knoblauchs drastisch erhöht weil unser einheimischer Bio Knoblauch recht klein ist, den bekomme ich immer umsonst wenn ich auf der Strasse Zwiebeln und Paprika kaufen (auch Bio)...nur mit der Hühnerbrühe habe ich mich verschätzt, 100ML pure flüssige Essenz ist zu stark..Sushi Essig passt auch sehr gut, und ein wenig Zucker um die Hühnerbrühe runterzufahren. Großes Kompliment...das gibts jetzt öfters :-)

12.06.2018 08:20
Antworten
Sianiri

sehr lecker. Ich habe Feldsalat dazu gemacht. es geht schnell und ist leicht. perfekt für Abends

17.01.2018 18:49
Antworten
Salatminka123

Wirklich sehr lecker! Leider hatte ich keine Bohnenpaste da, habe stattdessen einen Löffel Tomatenmark genommen. Brühe habe ich überlesen und mich gewundert...hab halbe Zitrone reingepresst:-) aber fantastischer Geschmack mit dem Knoblauch. Danke für die Anregung.

31.03.2016 18:02
Antworten
vollkornflocke82

Was ist denn unter "grob zerkleinern" beim Knoblauch zu verstehen? Kann ich bei einer normalgroßen Knolle vom Vierteln, Achteln oder was auch immer ausgehen?

21.07.2008 23:50
Antworten
tobitobson

Ich hatte noch tiefgefrorenes Fischfilet in der Truhe und grade Gewürze und andere Leckereien aus China mitgebracht bekommen...bei der Suche nach einem Rezept bin ich dann auf das hier gestoßen. Hab ein bisschen weniger Knoblauch, dafür Möhrenstifte, und Weinbrand statt Reiswein, und hinterher das Ganze mit Maismehl abgebunden. Das ganze mit eingelegtem chinesischem Stiehlkohl/Bambus und mit 18-Gewürz abgeschmecktem Reis - ein Traum. Hab mich allerdings geärgert, dass ich keinen frischen Ingwer im Haus hatte. Das hätte es dann auf 5 Sterne gebracht.

27.10.2007 17:14
Antworten
feuervogel

Hallo, vielen Dank für Deinen Kommentar und Bewertung. Mit Weinbrand ist natürlich auch eine Variante und beim nächsten Mal den Ingwer nicht vergessen einzukaufen. LG feuervogel

29.10.2007 14:55
Antworten
feuervogel

Hallo Momu, da bin ich aber anderer Meinung. Sicher 1 EL ist nicht viel gibt aber doch einen gewissen Geschmack ab. Aber wenn Du es für entbehrlich hälst kannst Du es auch weglassen, ganz nach Geschmack. LG feuervogel

29.12.2006 18:05
Antworten
momu17

Diesen Fisch werde ich morgen wieder zubereiten, denn er kommt ohne großen Schnick-Schnack aus und ist trotzdem schmackhaft. Diesesmal werde ich den Reiswein weglassen, denn er fällt m.E. überhaupt nicht ins Gewicht. LG momu17

29.12.2006 05:41
Antworten