Mango-Paprika-Chutney


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (120 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 27.02.2002 1623 kcal



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), rot
2 Mango(s)
4 Zehe/n Knoblauch
250 g Zwiebel(n)
Öl zum Braten
200 ml Weinessig oder Obstessig
250 g Zucker
½ TL Curry
1 TL Ingwerpulver
½ TL Cayennepfeffer
1 Msp. Zimt
½ TL Salz
50 g Rosinen oder Sultaninen
n. B. Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1623
Eiweiß
12,34 g
Fett
4,27 g
Kohlenhydr.
366,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Rote Paprikaschoten schälen, Strunk und Kerne entfernen, in Würfel (ca. 1 cm) schneiden. Mango schälen, vom Kern schneiden, ebenfalls würfeln. Knoblauch abziehen und fein hacken. Zwiebeln abziehen und würfeln.

Zwiebelwürfel und Knoblauch in wenig Öl auf großer Flamme anschwitzen (nicht bräunen!). Mango- und Paprikawürfel, Essig, Zucker und Gewürze zugeben. Kurz aufkochen, dann auf kleiner Flamme ca. 60 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Wenn die Flüssigkeit deutlich reduziert ist, Rosinen zugeben. Weitere 15 Minuten köcheln lassen, bis das Chutney die Konsistenz von Marmelade hat. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Passt hervorragend zu Fondue.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rike60

Mega lecker! Mein absolutes Lieblingschutney. Hab aufgrund der Kommentare den Zucker ein bisschen reduziert. Die Paprikas hab ich ungeschält verarbeitet, war überhaupt kein Problem. Bei der Schärfe hab ich ein bisschen zugelegt, aber das ist ja Geschmackssache. Das Chutney ist so lecker, dass ich es so aus dem Glas löffeln könnte 😍

25.11.2020 12:30
Antworten
Tmenges

Mega!! Zu Beginn von Corona mussten die Kids irgendwie beschäftigt werden und wir hatten im Hochbeet Paprika angepflanzt. Diese waren nun ernte reif, aber leider vom Geschmack nicht so rund. Habe sie in diesem Rezept verarbeitet und freu mich, dass es so doch noch ein super Geschmack geworden ist ;-) Wird definitiv gespeichert und nochmal gemacht

19.08.2020 15:40
Antworten
neibeck

Wie lang hält sich das im Kühlschrank?

27.05.2020 13:08
Antworten
kitchencare

Ein wunderbares Rezept als Grundlage für Experimente.Die Aktion mit Paprika schälen schenke ich mir schon lange, ich lebe in SOA, da ist die Haut unproblematisch. Auch mit Gewürzen bin ich hier in vorderster Linie. Bei mir kommen original Chili 🌶, Ingwer, Kurkuma, Zimt usw mit rein und beim Knoblauch gleich eine Knolle. Wir sind es hier deutlich strammer gewürzt gewöhnt 😉. Als Beilage zu Fleisch und Fisch nicht zu toppen 😋😋😋 Glatte 5 Sterne 🌟 für das Rezept

20.01.2018 06:20
Antworten
itzidog

Vielen Dank für das wirklich tolle Rezept! Ich habe es genau nach der Anleitung zubereitet und es hat uns mehr als überzeugt! Der Duft in der Küche war extrem verführerisch !!! Top !👍

04.01.2018 17:15
Antworten
fine

Ganz hervorragend! Wenn bloss diese blöde Arbeit mit den Mangos immer nicht wäre *heul* Aber die Arbeit lohnt trotzdem - passt auch gut zum Grillen! gruss, fine

18.11.2004 15:30
Antworten
JaniSchmetterling

Tiefgekühlte Mangos sind auch super, da hat man die Arbeit micht und man hat trotzdem einen tollen Geschmack

11.12.2016 11:38
Antworten
Baerenkueche

Ein sehr gutes Chutney. Allerdings habe ich die Rosinen weggelassen, sind eben Geschmackssache. LG Elvira

16.09.2004 20:39
Antworten
KieckinTopp

Hallo Baerenkueche, kleiner Tipp, wenn Du keine Rosinen magst, probier dieses Chutney mal stattdessen mit Bach-oder Trockenpflaumen.....ist SAULECKER !!!!! Lg KieckinTopp

18.03.2011 11:33
Antworten
Klamupfel

Dieses Chutney ist echt superlecker! Schmeckt uns zu kalten Speisen und zu warmen Essen. Einfach megalecker. Guten Appetit wünscht Klamupfel

03.12.2003 08:58
Antworten