Festlich
Fisch
kalt
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Limonen-Lachstatar mit Zitrus-Meerrettich-Schlagsahne-Topping

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.03.2019



Zutaten

für

Für das Tatar: (Lachstatar)

300 g Lachsfilet(s), Sushiqualität
1 m.-große Schalotte(n)
½ Bund Schnittlauch
3 EL Olivenöl (Zitronen-Olivenöl)
1 ½ TL, gestr. Pfeffer
1 ½ TL, gestr. Meersalz
1 Prise(n) Chiliflocken

Für das Topping:

250 g Schlagsahne (Schlagrahm), 32 %
2 EL Olivenöl (Zitronen-Olivenöl)
½ Limette(n), Saft davon
20 g Meerrettich, frisch gerieben
1 ½ EL Zucker
1 ½ TL Pfeffer
2 Prise(n) Muskat
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Chiliflocken
Chilifäden zur Dekoration

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Den frischen Lachs von Haut und Tran trennen und in ca. 0,5 cm dünne Würfel schneiden. Den Schnittlauch und die Schalotte grob hacken und in einer Schüssel mit dem Lachs vermischen. Damit das Tatar geschmeidig wird, das Zitronen-Olivenöl zugeben und mit Meersalz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Alles gründlich verrühren. Das Tatar 2 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Für das Topping den Schlagrahm steif schlagen. Zitronen-Olivenöl, Limettensaft, geriebener Meerrettich, Zucker, Pfeffer, Muskat, Salz nacheinander unterheben.

Zum Anrichten mit einem Dessertring auf einem großen Teller zuerst das Tatar und dann das Topping in einem Verhältnis 50 : 50 aufeinander geben. Das Tatar dabei leicht andrücken.

Das Gericht mit den Chilifäden auf dem Topping dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.