Blumenkohl-Frikassee mit Ei


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (76 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.03.2019



Zutaten

für
1 kleiner Blumenkohl
4 Karotte(n)
50 g Erbsen, TK
4 Ei(er)
50 g Margarine
50 g Mehl
200 ml Milch, warm
500 ml Kochwasser vom Gemüse
Salz und Pfeffer
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Die Möhren schälen und würfeln. Zusammen in einem hohen Topf mit etwas Salz zugedeckt in ca. 10 - 15 Minuten gar kochen.

In der Zwischenzeit die Eier hart kochen.

Wenn das Gemüse fertig ist, von dem Sud 500 ml abmessen, daraus wird die Soße gemacht.

Jetzt aus der Margarine und dem Mehl in einem größeren Topf eine helle Einbrenne rösten. Das abgemessene Gemüsewasser in die Einbrenne rühren. Die warme Milch dazugeben und alles verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuerst die Erbsen in die Soße geben und ungefähr 3 - 5 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Dann den Blumenkohl und die Möhren mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser holen, in die Soße geben und unterheben. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten das Blumenkohl-Frikassee in die Mitte eines Tellers geben. Die gekochten und geschälten Eier dazugeben.

Dazu passt gut Reis.

Tipps: Wer das Gemüsewasser nicht verwenden möchte, kann auch 500 ml klare Brühe nehmen. Falls die Soße etwas zu dick ist, kann noch warme Milch oder Gemüsewasser dazugeben werden. Das Gemüse lasse ich immer noch im Wasser, wo es gekocht wurde, aber nicht mehr auf dem Herd. So bleibt es noch schön heiß und kühlt nicht ab.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Das Blumenkohl-Frikassee mit Ei war einfach köstlich. Ich habe dafür das Kochwasser vom Gemüse genommen und in die Sauce kam noch ein Hauch von Curry. Bei uns gab es dazu Salzkartoffeln. Vielen Dank für das tolle Rezept.

13.04.2022 09:24
Antworten
Lexilein75

"Einbrenne" klingt ja lustig. Wo nennt man das denn so? Eigentlich heißt das ja klassisch "Mehlschwitze" und wird mit Butter gemacht (was dann auch noch ein wenig leckerer ist).

19.03.2022 18:59
Antworten
Heidebiene13

"Einbrenne" hat schon meine Oma - sie stammte aus Schlesien - dazu gesagt. Ist aber im Grunde eine klassische Mehlschwitze.

20.03.2022 19:11
Antworten
mirjana344

Einbrenne kommt aus der "guten, alten K+K-Küche"

02.04.2022 11:25
Antworten
angelika1m

Hallo, ich habe Curryreis dazu gekocht. Absolut empfehlenswert und eine dehr feine Alternative zu den Senfeiern. LG, Angelika

19.03.2022 17:39
Antworten
yatasgirl

Hallo Maja und Simone Das freut mich das es euch geschmeckt hat. Danke für die schönen Bilder. Liebe Grüße yatasgirl

16.05.2019 18:50
Antworten
ChPhTh

Hallo, ein schönes Rezept. Ich habe es auch ohne Ei gemacht, dazu gab es Kartoffeln. Vielen Dank. lg simone

15.05.2019 16:09
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich hab das Frikassee ohne Ei angerichtet, denn bei uns gibt es das als Beilage zu Hackbraten. Sehr lecker... ein Klassiker eben. Lg. Maja

15.05.2019 13:40
Antworten
yatasgirl

Hallo liebe Carola Das freut mich, das Dir mein Rezept geschmeckt hat. Liebe Grüße yatasgirl

06.05.2019 22:14
Antworten
Sammy-321

Hallo Yatasgirl, super lecker Dein Rezept - tolle Idee! Ich habe den Blumenkohl in Brühe gekocht, so war das Gemüsewasser schön aromatisch für den Sud. Vielen Dank dafür. Liebe Grüße Carola

06.05.2019 10:46
Antworten