Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.03.2019
gespeichert: 1 (1)*
gedruckt: 25 (25)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
151 Beiträge (ø0,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
8 kleine Zwiebel(n), rot
4 m.-große Knoblauchzehe(n)
3 EL Palmöl
250 g Kokoswasser
18 g Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
30 g Ingwer, frisch oder TK
20 g Galgant, frisch oder TK
10 g Zitronengras, frisch oder TK
5 kleine Chilischote(n), grün
400 g Tomate(n) (Tomatenfruchtfleisch), entkernt
Peperoni, rot, lang, mittelscharf
4 EL Tomatenmark
3 EL Limonensaft, frisch
1 EL, gestr. Oregano, getrocknet
1 EL Thymian, getrocknet
1/2 TL Kardamompulver
Kaffir-Limettenblätter
1 EL Tapiokamehl
2 EL Reiswein (Arak Masak)
100 ml Kokosmilch, cremig, 24 % Fett
  Zum Garnieren:
Walnusshälften
 n. B. Sesam, weiß
 kleiner Selleriegrün, frisch oder TK
 n. B. Blüten und Blätter

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ingwer- und Galgant-Wurzeln waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. TK-Ware abwiegen und auftauen. Das frische Zitronengras waschen, den harten Strunk am unteren Ende entfernen, die braunen und welken Blätter beseitigen und nur die weißen Teile verwenden. Diese in dünne Scheibchen schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Die Zwiebel- und Knoblauchstücke mit dem Palmöl braten, bis sie beginnen Farbe zu bekommen. Mit dem Kokoswasser ablöschen. Ingwer-, Galgant-Wurzeln und das Zitronengras zufügen und 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Vom Herd nehmen, abkühlen lassen und bereit halten.

Die kleinen, grünen Chilis waschen, quer dritteln und den Stiel verwerfen. Die Tomaten waschen, den Stiel entfernen, längs vierteln, den grünen Strunk und die Körner entfernen. Quer halbieren. Die rote Peperoni entstielen, waschen, längs aufschneiden, aufklappen und die Körner entfernen. Die leere Schote längs halbieren und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Für den frischen Limonensaft eine Limone waschen und rechts und links vom Stielansatz längs je ein Stück abschneiden. Die Abschnitte entkernen und von Hand auspressen. Die leeren Abschnitte und das Mittelteil (enthält Bitterstoffe) verwerfen.

Alle Zutaten, von Zwiebeln bis Kardamompulver, in den Blender geben und 1 Minute bei höchster Drehzahl fein pürieren. Den Inhalt vom Blenderbecher zusammen mit den gewaschenen Limettenblättern in einen 2-Liter Kochtopf mit Deckel geben und zum Köcheln bringen. Mit Deckel 30 Minuten köcheln lassen.

Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen und unter Rühren zur köchelnden Suppe geben. Wenn das Tapiokamehl gebunden hat, vom Herd nehmen, die cremige Kokosmilch unterrühren und die fertige Tomatensuppe auf die Servierteller verteilen, garnieren und warm mit Baguette servieren.