Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.03.2019
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 30 (13)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
12  Fischstäbchen
1 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
 etwas Salz
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Olivenöl
500 g Blattspinat, TK
150 g Sahne oder Cremefine zum Kochen
 etwas Pfeffer
2 Prisen Muskatnuss, frisch gerieben
50 g Parmesan, frisch gerieben
250 ml Milch
50 g Butter
2 EL Rapsöl oder Sonnenblumenöl
4 große Ei(er)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze oder 200 °C Umluft vorheizen. Die Fischstäbchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen nach Packungsanweisung etwa 15 Minuten backen.

Die Kartoffeln schälen, waschen, klein würfeln und in kochendem, leicht gesalzenem Wasser etwa 15 Minuten garen.

Die Zwiebel sowie die Knoblauchzehe abziehen und beides fein würfeln. In einem Topf 1 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- mit den Knoblauchwürfeln darin andünsten. Dann den Spinat zugeben und darin tauen lassen. Anschließend die Sahne oder Cremefine angießen und aufkochen lassen. Dann den Parmesan einrühren, mit Salz, Pfeffer und nach Belieben mit einer Prise Muskat abschmecken und den Spinat warm halten.

In einem Topf die Milch erhitzen. Die Kartoffelwürfel abgießen, kurz ausdampfen lassen, dann die Milch zugießen und zu Kartoffelstampf grob zerstampfen. Mit Salz, weißem Pfeffer und nach Belieben mit einer Prise Muskat würzen. Anschließend die Butter einrühren und die Stampfkartoffeln warm halten.

In einer Pfanne 2 EL Raps- oder Sonnenblumenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und die Eier als Spiegeleier darin braten.

Zum Anrichten jeweils eine Portion Stampfkartoffeln auf vier Teller verteilen, darauf jeweils etwa 5 EL Spinat geben, darauf dann jeweils drei Fischstäbchen nebeneinander legen und zum Schluss jeweils ein Spiegelei auf die Fischstäbchen legen. Den übrigen Kartoffelstampf und den Spinat dazureichen.

Dazu passt ein frischer gemischter Salat.