Asien
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Japan
Pilze
Reis
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Miso-Hikiniku-Nasu, Miso-Hackfleisch-Auberginentopf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.03.2019



Zutaten

für
250 ml Reis
500 ml Wasser
500 g Rinderhackfleisch
5 Shiitake-Pilz(e)
4 cm Ingwer
4 Knoblauchzehe(n)
2 Aubergine(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 EL, gehäuft Misopaste
50 ml Sojasauce
Sesamöl, geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Anmerkung: Die Reismenge habe ich in ml angegeben, da ich den Reis für gewöhnlich mit einer Teetasse abmesse. Ich verwende dann das Verhältnis Reis zu Wasser in etwa 1:2.

Den Reis mit dem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Wenn der Reis kocht, je nach Herd entweder die Hitze reduzieren (Induktion, Ceran, Gas) oder ganz ausschalten (E-Herd). Wichtig: den Deckel erst vom Topf nehmen, wenn der Reis das Wasser aufgenommen hat bzw. fertig ist.

Wenn getrocknete Shiitake verwendet werden, diese in heißem Wasser einweichen, dann den Strunk entfernen und die Pilze in Streifen schneiden. Den Ingwer und Knoblauch in kleine Stückchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Auberginen in mundgerechte Stücke schneiden.

Das Hackfleisch in einer Pfanne oder einem großen Topf mit etwas Sesamöl anbraten. Den Ingwer und Knoblauch zufügen und umrühren. Misopaste, Auberginen und Sojasauce in die Pfanne gaben, den Deckel drauflegen und ca. 20 Minuten schmoren. Gelegentlich umrühren. Der Deckel ist zwingend notwendig.

Die Servierschüsseln auf der einen Seite mit Reis und auf der anderen mit dem Miso-Hack-Auberginengemisch füllen, mit den Frühlingszwiebeln garnieren und ggf. mit einem Spritzer geröstetem Sesamöl verfeinern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lambda03

Mal so mal so. Je nachdem was da ist.

15.07.2019 21:01
Antworten
nicole_ch

Hallo! Nimmst du hierfür die dunkle oder helle Misopaste?

15.07.2019 20:23
Antworten