Braten
Dips
Gemüse
Hauptspeise
Saucen
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kohlrabi in Parmesan-Kräuter-Kruste mit Sour Cream-Dip

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.03.2019



Zutaten

für

Für die Sour Cream:

2 EL Mayonnaise
4 EL Crème fraîche oder saure Sahne
2 EL Magerquark
1 kleine Knoblauchzehe(n)
1 Bund Schnittlauch
etwas Salz und Pfeffer

Für das Gemüse:

2 Kohlrabi
etwas Gemüsebrühe
etwas Öl zum Braten

Für die Panade:

1 Ei(er)
30 g Parmesan oder Grana Padano
30 g Paniermehl
n. B. Kräuter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Mayonnaise, die Crème fraîche und den Quark vermischen. Die Knoblauchzehe pressen, das Schnittlauch klein schneiden und zusammen mit etwas Salz und Pfeffer unter das Quark-Gemisch rühren. Die Sour Cream ca. 1 Stunde kalt stellen und ziehen lassen.

Den Kohlrabi schälen, in ca. 0,5 - 1,0 cm dicke Scheiben schneiden und in etwas Gemüsebrühe dünsten. Danach die Brühe abschütten und die Kohlrabischeiben etwas abtupfen.

In einer Schale das Ei verquirlen. In einer zweiten Schale Parmesan, Paniemehl, klein geschnittene Kräuter, Salz und Pfeffer mischen. Die Kohlrabischeiben jeweils einzeln erst im Ei tunken und dann im Parmesan-Gemisch wälzen, so dass jede Scheibe komplett mit dem Gemisch bedeckt ist. Die panierten Scheiben mit Öl in einer gut beschichteten Pfanne braten, bis die Kruste leicht goldgelb wird.

Den panierten Kohlrabi zusammen mit der Sour Cream servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

timmikimba

Generell wäre eine Kalorien Angabe recht hilfreich. Das Gericht haben wir gerade gegessen, es war echt lecker, eine tolle Alternative ohne Fleisch. P.S. Wir sind ansonsten Fleischgangs, aber ab und zu sollte es eben auch ohne Fleisch gut schmecken.

26.03.2019 19:23
Antworten