Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leberkäse-Sauerkraut-Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 15.03.2019



Zutaten

für
6 m.-große Kartoffeln, festkochend
6 Scheibe/n Leberkäse
500 g Sauerkraut
200 ml Apfelsaft
1 Becher saure Sahne
Senf, süßer, grobkörniger
n. B. Majoran
n. B. Salz und Pfeffer
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Kartoffeln mit Schale kochen (oder alternativ wie im CK unter Beilagen "Pellkartoffeln rucki zucki" zubereiten). Kartoffeln pellen und nach Abkühlung in ca. 5 mm breite Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Inzwischen Leberkäse in einer Pfanne mit etwas Fett leicht anbraten, rausnehmen. Nun Sauerkraut mit Apfelsaft in die Pfanne geben und ca. 10 min köcheln. Mit Salz und Pfeffer leicht würzen, bei Bedarf auch mit Majoran.

Eine Auflaufform einfetten. Die saure Sahne mit dem Senf verrühren, abschmecken (je nach Geschmack mehr oder weniger Senf). Mit den Kartoffelscheiben senkrecht fächerförmig beginnen einzuschichten, dann Sauerkraut, dann 2 Scheiben Leberkäse versetzt einfüllen. Anschließend wieder Sauerkraut, dann wieder Kartoffeln, Sauerkraut, Leberkäse usw. - wenn möglich, mit Kartoffeln enden (wegen der Optik). Darauf die saure Sahne gleichmäßig verteilen. Im heißen Backofen ca. 30 Minuten garen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.