Haferflocken-Quark-Frikadellen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.7
 (44 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 11.03.2019 400 kcal



Zutaten

für
1 Knoblauchzehe(n)
250 g Magerquark
200 g Haferflocken
3 Ei(er)
100 g Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
etwas Brühe, gekörnte
1 Bund Schnittlauch
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Den Knoblauch hacken, mit Quark, Eiern, Haferflocken und Käse verkneten und die Masse mit Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe abschmecken. 20 Minuten quellen lassen.
Den Schnittlauch in Röllchen schneiden, in die Masse einarbeiten und daraus etwa fingerdicke Frikadellen formen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen bei mittlerer Hitze beidseitig goldbraun braten.

Dazu passen z. B. Béchamel- und ähnliche Saucen oder Remoulade und außerdem Blattsalate.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badgirl888

Ich habe es probiert und kann nur sagen das wir es echt sehr lecker fanden. Auch mit den anderen Tips super gut ! Klasse zu variieren. Danke dafür

07.08.2022 13:02
Antworten
Nupanick

Hallo zusammen! Ich habe das Original getestet und für lecker befunden. Dann habe ich die Tipps der weiteren Kommentare ausprobiert und auch die für gut befunden. Abwechslung ist also garantiert. Danke für diese leckere Idee.

23.07.2022 15:38
Antworten
catavinas

Beim ersten Mal war ich noch nicht ganz überzeugt, mittlerweile gibt es die leckeren Bratlinge leicht abgewandelt aber sehr oft :-) Wir raspeln meist Karotten (ca 100 g) rein, manchmal auch Zucchini, Zwiebel und Paprika und geben zwei EL Senf dazu. Zum Würzen zusätzlich etwas Ras El Hanout und / oder geräucherte Paprika. Manchmal mische ich verschiedene Flocken: Hafer, Reis, Hirse... Wenn nicht genügend Quark da ist, klappt es auch mit Frischkäse, Joghurt, saure Sahne. Schnittlauch hab ich selten im Haus, ist aber auch mit getrockneten Salatkräutern oder Petersilie lecker. Zubereitung bei allen Abwandlungen wie oben beschrieben: Alles anrühen und quellen lassen! Dann aber auf ein Blech mit Backpapier und bei 180° Ober-/Unterhitze 40 Minuten backen. Nach 20 Min wenden. Praktisch: Sie lassen sich am nächsten Tag im Toaster erwärmen und schmecken als Burger so gut wie als Bratling mit KaPü und Gemüse! Für uns ein sehr flexibles Rezept, weil man (fast) alles meistens im Haus hat bzw. die Zutaten nach Bedarf variieren kann! Und es schmeckt einfach lecker!

23.06.2022 18:54
Antworten
Cloudin

Sehr lecker, werden es sicher öfter geben Zuerst war ich eher skeptisch, aber nach dem ersten Bissen, einfach nur genial. Auch noch nie so leckere Veggi Frikadellen gegessen, 5 Sterne, eher mehr :-)

02.06.2022 21:23
Antworten
Schlemmer_Nikita91

Hallihallo, ich habe dein Rezept ausprobiert und es ist soo lecker, vielen Dank dafür. Ich habe die Menge für 8 Portionen genommen und 15 Frikadellen rausbekommen.

28.04.2022 17:07
Antworten
biggidiebeste

Die sind superlecker. Dazu passt sehr gut ein Kräuterquark. Herrliches Essen.

18.01.2020 10:38
Antworten
Superkoch-kathimaus

Hallo, nehmt ihr dafür die zarten Haferflocken oder? LG Kathi

16.01.2020 01:54
Antworten
voellse

Hi, Kathi! Eigentlich nicht, denn die Haferflocken quellen lange genug, dass es im Biss keinen Unterschied mehr macht. Ciao, Volker

16.01.2020 19:54
Antworten
WWWkannnichtkochende

Heute hab ich die Qurkpflanzerl mit Gries verfeinert für unsere Zwillinge 16 Monate gemacht. Sie haben sie sehr gerne gegessen! Das Gericht muss ich mir merken und öfter machen. Die Restlichen hat mein Mann gegessen. Sehr lecker!

21.12.2019 20:47
Antworten
atlantikwusterwitz

Herzlichen Dank für dieses Rezept. Mit 3 Pubertieren und eine sehr kritischen Vegetarierin am Tisch nur Lob erhalten. Diese Idee mit Haferflocken und Quark ist genial. Alle waren sich einig, die besten Veggie Bouletten ever. Eine einzige war übrig. Die habe grade kalt verspeist. Ging auch gut. Definitiv eine der besten Alternativen zu Tierleid.

13.09.2019 07:10
Antworten