Backen
Fingerfood
Party
Snack
Vorspeise
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Aprikosen-Schinken-Mini-Muffins mit Buttermilch

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

für 24 Stück

35 min. normal 04.03.2019



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Aprikose(n)
1 Ei(er)
80 ml Sonnenblumenöl
125 ml Buttermilch
½ TL Salz und Pfeffer, weißer
etwas Paprikapulver, edelsüß
1 TL Kräuter der Provence
200 g Weizenmehl
2 TL, gestr. Backpulver
Fett und Mehl für die Form

Für die Füllung:

100 g Aprikose(n)
4 Scheibe/n Kochschinken, ersatzweise 150 g Salami
4 Scheibe/n Gouda, ca. 150 g

Zubereitung

Den Backofen auf etwa 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein 24er-Mini-Muffin-Backblech fetten und mehlen.

Die Aprikosen waschen, halbieren, Kern entfernen. Die Aprikosen für den Teig in feine Würfel und für die Füllung in 24 Spalten schneiden.

Für den Teig Ei, Sonnenblumenöl, Buttermilch und Gewürze in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Dann das Mehl mit Backpulver mischen, sieben und gut unterrühren. Zuletzt die Aprikosenstückchen unterheben und den Teig mit Hilfe von 2 Teelöffeln gleichmäßig in das 24er-Mini-Muffin-Backblech füllen.

Für die Füllung den Schinken und Käse jeweils in ca. 24 gleich große Streifen schneiden. Jeweils einen Streifen Schinken, Käse und eine Aprikosenspalte aufeinander legen, eng aufrollen und mittig in den Teig hineindrücken. Muffinblech auf dem Rost im unteren Drittel in den Backofen schieben und etwa 30 Minuten backen.

Nach dem Backen die Muffins 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen. Lauwarm schmecken diese Muffins am besten.

Tipp: Statt der Aprikosen kann man auch Pfirsiche oder abgetropftes Dosenobst - z. B. Ananas oder Mandarinen - verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Verfasser



Kommentare