Asien
Festlich
Fisch
Frittieren
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
raffiniert oder preiswert
Thailand
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Knusprige Fischstücke mit Cap Cay in Thai-Sauce

Ein garantiert grätenloses, pikantes Vergnügen der besonderen Art, das mit weißem Reis serviert wird.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 04.03.2019



Zutaten

für
200 g Doradenfilet(s) oder Kabeljaufilet, frisch oder TK
3 Ei(er), Größe M
2 TL Glutamat, hochreines (Aji-No-Moto)
1 TL Hühnerbrühe, gekörnte (Kraftbouillon)
1 Prise(n) Pfeffer, weißer
80 g Kokoswasser
30 g saure Sahne
40 g Karotte(n)
3 EL Tapiokamehl

Für den Teig:

50 g Weizenmehl Type 405
2 Ei(er), Größe M
5 EL Orangensaft
1 Prise(n) Salz

Außerdem:

100 g Weißbrot ohne Rinde, trocken, grob geraspelt
n. B. Sonnenblumenöl
1 ½ Liter Frittieröl

Für das Gemüse: (Csap Cay)

5 kleine Zwiebel(n), rot
3 n. B. Knoblauchzehe(n), frisch
40 g Karotte(n)
2 m.-große Tomate(n), vollreif
8 Zuckerschote(n)
1 kleine Pak Choi

Für die Sauce:

3 EL Süß-sauer-scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 3 (siehe meine Rezepte i.d. Datenbank)
8 EL Orangensaft
1 EL Limonensaft, frisch
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frisch
2 EL Schnittsellerieblätter, frisch oder TK
1 TL Tapiokamehl
1 EL Reiswein (Arak Masak)
1 TL Mirin

Zum Garnieren:

4 EL Erdnüsse, gesalzen, geröstet
n. B. Weintrauben, blau oder weiß
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Frisches Fischfilet anfrieren lassen, TK-Ware antauen lassen. Eine Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und die erforderliche Menge in Seidenfäden hobeln. Ein Viertel davon in kleine Würfelchen schneiden und extra bereit halten.

Das angefrorene Fischfilet längs vierteln und mit einem Fleischwolf mit 3-er Lochscheibe wolfen. Die Eier aufschlagen und im Blender mit dem Fischpüree und allen Zutaten in 30 Sekunden auf höchster Stufe zu einem dünnflüssigen, lachsfarbigem Teig pürieren. Die Karottenwürfelchen zugeben und homogen untermischen.

Eine mittelgroße Pfanne erhitzen. Die Masse portionsweise mit je 1 EL vom Sonnenblumenöl bei moderater Hitze mit Deckel zu Omeletts braten, wobei die Unterseite nicht braun werden darf. Die Portionen abkühlen lassen und dann in Rauten von ca. 2 x 4 cm schneiden.

Für die Thai-Sauce die Knoblauchzehen und 1 Limone auspressen. Die frische Schnittsellerie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob zerkleinern. Alle Zutaten homogen mischen.

Für das Cap Cay das Gemüse waschen oder schälen. Die Karotte in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beide Enden kappen, schälen und grob Stücke schneiden. Bei den Tomaten die Stiele entfernen, häuten, vierteln und entkernen. Die Viertel quer halbieren. Die Zuckerschoten an beiden Enden kappen und dabei die Fäden auf beiden Seiten abziehen. Die Schoten diagonal halbieren. Vom Pak Choi-Kopf die Blätter abtrennen. Den weißen Teil quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Den grünen Teil längs halbieren und quer in ca. 3 cm breite Streifen schneiden. Getrennt bereithalten.

Die Zutaten für den Teigmantel zu einem flüssigen Teig verrühren. Das Frittieröl auf 170 Grad erhitzen.

Das Sonnenblumenöl in einer mittelgroßen Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchstücke zugeben und 1 Minute pfannenrühren. Die Karottenscheiben zufügen und 1 Minute pfannenrühren. Die Tomaten- die weißen Pak Choi-Stücke und die Zuckerschoten zufügen und 2 Minuten pfannenrühren. Dann gibt man die grünen Pak-Choi-Blätter zu, rührt sie kurz unter und löscht sofort mit der Thai-Sauce ab. Köcheln lassen bis das Tapiokamehl bindet, dann vom Herd nehmen und mit Deckel warm halten.

Die rautenförmigen Stücke portionsweise durch die Teigmasse ziehen und im Paniermehl wälzen. Die panierten Stücke ins heiße Frittieröl geben und goldgelb frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dann auf die Servierteller verteilen. Das Cap Cay mit der Sauce dazugeben, garnieren und mit weißem, gekochtem Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.