Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.03.2019
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 79 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.07.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
250 g Butter
200 g Zucker
Ei(er)
250 g Mehl, wenn glutenfrei, dann Mix C von Schär
2 TL Backpulver
20 ml Espresso, starker
1 Tasse Milch, ca. 200 - 250 ml
1 Prise(n) Salz
1 Glas Sauerkirschen, à ca. 350 g
2 EL Kakao

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Teig am besten in einer Küchenmaschine zubereiten.

Die Butter und den Zucker schaumig schlagen, das dauert mindestens 10 - 15 Minuten. Zwischendrin kurze Pausen machen und die Butter-Zucker-Masse vom Rand nach unten schieben. Dann weiter rühren.

3 Eier trennen. 2 ganze Eier und 3 Eigelbe nach und nach zum Teig geben, dabei zwischen den einzelnen Eiern mindestens 30 Sekunden rühren lassen.

Sind die Eier verrührt, das Mehl und das Backpulver mischen und sieben. Das Mehl esslöffelweise in die Eiermasse geben. Dabei immer gut rühren und auch wieder die 30 Sekunden-Abstände einhalten. Zwischendurch den Espresso und die Milch schlückchenweise hinzufügen. Es kann sein, dass nicht die ganze Milch benötigt wird. Hat der Teig eine "fluffige" Pudding-Konsistenz, ist er perfekt.

Den Backofen auf 170 - 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die 3 Eiweiße mit dem Salz zu Eischnee verarbeiten. Den Eischnee unter den Teig heben, dabei 2 EL unterheben, dann auf 3 - 4 erhöhen und das so lange machen, bis alles untergehoben wurde.

Ein bisschen mehr als die Hälfte des Teigs in eine Form geben. Ich habe von Tupper 2 kleine Gugelhupf-Formen, ihr könnt aber auch jede andere Form wählen. Je größer der Kuchen insgesamt wird, desto instabiler ist er, so lange er noch heiß ist.

In den restlichen Teig den Kakao sieben und unterheben. Den Kakao-Teig auf den hellen geben und die gut abgetropften Kirschen hinzufügen. Zu viele Kirschen machen den Kuchen instabil und matschig. Mit einem Esslöffel den Teig von unten nach oben leicht "verdrehen", so dass die Kirschen vollständig mit Teig bedeckt werden. Nicht zu viel rühren, sonst gibt es keine schwarz-weiße Struktur mehr.

Den Kuchen in den Ofen schieben und in kleinen Formen ca. 35 - 45 Minuten, in einer großen Form ca. 70 Minuten backen. Zum Test eine Stäbchen-Probe machen.

Zum Auskühlen den Kuchen auf ein Gitter legen. Beim Gugelhupf mit Küchenpapier einen Stützkranz bauen und den Kuchen mit der Krustenseite dort auflegen. So behält der Kuchen seine Form; ohne Hilfsmittel wird er eingedrückt.