Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.03.2019
gespeichert: 12 (2)*
gedruckt: 52 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.01.2013
7 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Pellkartoffeln, gekocht, gepellt
1 m.-große Gemüsezwiebel(n)
40 g Butter
1 EL Mehl
1 EL Brühe, gekörnte
1 EL Senf, mittelscharfer
250 ml Wasser
500 ml Milch
200 g Crème fraîche
100 g Frischkäse, natur
2 EL Essig
Lorbeerblätter
1 Msp. Kümmelpulver
  Salz und Pfeffer
  Muskatpulver
  Thymian
  Bohnenkraut
  Dill

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gemüsezwiebel würfeln und in der Butter kurz dünsten. Mehl hinzugeben und mit einem Schneebesen glatt rühren. Die Temperatur auf minimal zurücknehmen. Die gekörnte Brühe im Wasser auflösen, mit Milch sowie Brühe aufgießen und glatt rühren. Nun Lorbeerblätter, Senf, Crème fraîche und Frischkäse dazugeben und weiter glatt rühren. Zuletzt den Essig hineinrühren und alles mit den genannten Gewürzen nach Bedarf abschmecken.

Die Pellkartoffeln in Scheiben schneiden, in die Soße geben, gut durchmengen und noch ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Diese Gericht verträgt eine kräftige Pfeffernote, doch dies ist Geschmacksache.

Bisher ist das Gericht vegetarisch, daher empfehle ich dies zusammen mit einem leckeren, knackigen Blattsalat, mit Essig-Öl-Dressing, zu servieren. Möglich sind aber auch diverse Wurstsorten, wie Fleischwurst, Wienerle, Hausmacher Leberwurst u.v.m.

Als Fränkin empfehle ich dazu einen leichten Wein, wie z. B. einen Müller-Thurgau aus Unterfranken.